projectphoto.ch – Vanessa & Stephan – from photographers to models – Part 3

Part 3 unserer Serie – “raus aus der Komfortzone” – from photographers to models – oder auch “Rollentausch” – für einmal standen wir – Vanessa & Stephan vor der Kamera anstatt uns dahinter zu verstecken, denn wir wollten a) einmal nachempfinden wie es denn so ist für Euch, wenn ihr vor unserer Kamera steht und wir Euch Anweisungen geben. Würden wir dies auch so gut, schnell, präzise umsetzen können, wir ihr das in der Regel tut? Wie würde sich das für uns anfühlen?

und b) hatten wir es einfach endgültig satt immer Selfies von uns an schönen Orten zu produzieren oder das nur mal wieder einer von uns auf dem Foto drauf ist weil der andere es ja fotografieren muss

und c) waren wir ja nicht nur für unsere “Betriebsferien” nach Island gekommen sondern auch zum Arbeiten, warum dann nicht einmal die Rollen tauschen und von Fotografen zu Models werden? Zumal es seit unseren eigenen Hochzeitsfotos keine professionellen Paarfotos mehr von uns erstellt worden sind

Und so kam es zu gleich “fünf” ganz verschiedenen Fotoshootings – ihr seht wir haben Blut geleckt – nur 2 davon waren am Anfang geplant, die anderen haben sich irgendwie auf dem Weg nach Island ergeben und auch wenn wir erst etwas überfordert von dem Ganzen waren, das es derart “ausgeartet” ist sind wir jetzt im Nachhineau sehr froh und dankbar über wundervolle Fotos in der wunderbaren Kulisse Islands.

Zudem war es für uns sehr interessant, spannend unsere “Berufskollegen” hautnah zu erleben, ihre Tricks, ihre Herangehensweise und ihren Umgang mit uns “Models” und dies mit unserer Art zu vergleichen – unweigerlich – und wieder einmal dazu zu lernen, neues, unbekanntes zu Erleben. Besonders gespannt waren wir natürlich auf die jeweiligen Ergebnisse – ganz genauso wie ihr es seit wenn ihr uns bei einem Fotoshooting oder an Eurer Hochzeit erlebt habt und Euch dann nicht so ganz genau vorstellen könnt was “da am Ende herauskommen wird” und was ihr als Ergebnisse von uns erhaltet werdet. Ganz genauso ging es uns auch und auch das war eine sehr spannende Erfahrung.

Anbei nun das dritte Ergebnis für Euch – Fotografien von Gaby & German from https://www.behance.net/gglifestylephoto

***********************************************************************************************************************************

Part 3 of our series – “out of the comfort zone” – from photographers to models – or “role reversal” for once we – Vanessa & Stephan – stood in front of the camera instead of hiding behind us, because we wanted to a) recreate how it is for you, if you stand in front of our camera and we give you instructions. Would we be able to do this so well, quickly, accurately, and we usually do that? How would that feel to us?

and b) we finally had enough of getting selfies of us in beautiful places to produce or just one of us in the picture is on it because the other has to photograph it yes

and c) were we not only come to Iceland for our “company vacation” but also to work, why not even change roles and become photographers models? Especially since our own wedding photos no more professional couple photos have been created by us

And so it came to the same “five” very different photo shoots – you see we have licked blood – only 2 of them were planned in the beginning, the others have somehow surrendered on the way to Iceland and even if we were a bit overwhelmed by the whole that it is so “degenerate” we are now in Nachhineau very happy and grateful for wonderful photos in the wonderful scenery of Iceland.

In addition, it was very interesting for us to experience our “professional colleagues” up close, to compare their tricks, their approach and how we deal with them “models” and this with our way of thinking – inevitably – and once again to learn something new and unknown to experience. Of course, we were particularly curious about the respective results – just like you have since when you experienced us at a photo shoot or at your wedding and then you can not quite imagine exactly what “will come out in the end” and what you as results be received by us. It was just the same for us, and that too was a very exciting experience.

Here is the third result for you with images from Gaby & German from https://www.behance.net/gglifestylephoto

Gaby & German, Wife and husband, best friends, a photography team based in Mexico, who believe in love and photography as a lifestyle.

projectphoto.ch – Vanessa & Stephan – from photographers to models – Part 3
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Hochzeit Kartause Ittingen & Greuterhof – projectphoto.ch

Erst hatte unser Brautpaar nur eine ganz kleine Hochzeit in einem ganz kleinen Rahmen im Kopf – eine zivile Trauung sollte es sein aber wie es so oft im Leben passiert – das Leben selbst kam dazwischen und mit diesem ein “kleines Wunder” welches die Heiratspläne unseres Paares gerade mal über den Haufen warf. Die beiden verschoben ihre Hochzeit um ein ganzes Jahr und aus dem ursprünglich ganz kleinen Rahmen wurde ein ganz Grosser – zivile Trauung & kirchliche Zeremonie und Taufe des “kleinen Wunders” an einem Tag – wenn schon denn schon sagten sich die zwei.

Puhh…ganz schön viel Programm an einem Tag sagten wir uns als wir den Zeitplan vor uns hatten aber erstaunlicherweise wurde es trotz aller Highlights ein sehr entspannter Tag was nicht so letzt an unserem herrlich entspannten Brautpaar und einem noch entspannteren “kleinen Wunder” lag.

Dieses hatte zwar seine frischgebackenen Eltern in der Nacht vor der Hochzeit ganz schön auf Trab gehalten aber am Tag der Tage war es sehr ausgeglichen.

Hier einmal die “Eckdaten” dieser Sommerhochzeit:

Vorbereitungen & Brautpaarfotoshooting: Kartause Ittingen

Zivile Trauung & Stehlunch: Hotel Greuterhof

Kirchliche Trauung: Reformierte Kirche Warth

Hochzeitsapero: Kartause Ittingen

Hochzeitsdinner: Hotel Greuterhof

Hochzeit Kartause Ittingen & Greuterhof - projectphoto.ch
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

projectphoto.ch – Vanessa & Stephan – from photographers to models – Part 2

Part 2 unserer Serie – “raus aus der Komfortzone” – from photographers to models – oder auch “Rollentausch” – für einmal standen wir – Vanessa & Stephan vor der Kamera anstatt uns dahinter zu verstecken, denn wir wollten a) einmal nachempfinden wie es denn so ist für Euch, wenn ihr vor unserer Kamera steht und wir Euch Anweisungen geben. Würden wir dies auch so gut, schnell, präzise umsetzen können, wir ihr das in der Regel tut? Wie würde sich das für uns anfühlen?

und b) hatten wir es einfach endgültig satt immer Selfies von uns an schönen Orten zu produzieren oder das nur mal wieder einer von uns auf dem Foto drauf ist weil der andere es ja fotografieren muss

und c) waren wir ja nicht nur für unsere “Betriebsferien” nach Island gekommen sondern auch zum Arbeiten, warum dann nicht einmal die Rollen tauschen und von Fotografen zu Models werden? Zumal es seit unseren eigenen Hochzeitsfotos keine professionellen Paarfotos mehr von uns erstellt worden sind

Und so kam es zu gleich “fünf” ganz verschiedenen Fotoshootings – ihr seht wir haben Blut geleckt – nur 2 davon waren am Anfang geplant, die anderen haben sich irgendwie auf dem Weg nach Island ergeben und auch wenn wir erst etwas überfordert von dem Ganzen waren, das es derart “ausgeartet” ist sind wir jetzt im Nachhineau sehr froh und dankbar über wundervolle Fotos in der wunderbaren Kulisse Islands.

Zudem war es für uns sehr interessant, spannend unsere “Berufskollegen” hautnah zu erleben, ihre Tricks, ihre Herangehensweise und ihren Umgang mit uns “Models” und dies mit unserer Art zu vergleichen – unweigerlich – und wieder einmal dazu zu lernen, neues, unbekanntes zu Erleben. Besonders gespannt waren wir natürlich auf die jeweiligen Ergebnisse – ganz genauso wie ihr es seit wenn ihr uns bei einem Fotoshooting oder an Eurer Hochzeit erlebt habt und Euch dann nicht so ganz genau vorstellen könnt was “da am Ende herauskommen wird” und was ihr als Ergebnisse von uns erhaltet werdet. Ganz genauso ging es uns auch und auch das war eine sehr spannende Erfahrung.

Anbei nun das dritte Ergebnis für Euch von Dahli Durley von https://www.dahlidurley.com/

***********************************************************************************************************************************

Part 2 of our series – “out of the comfort zone” – from photographers to models – or “role reversal” for once we – Vanessa & Stephan – stood in front of the camera instead of hiding behind us, because we wanted to a) recreate how it is for you, if you stand in front of our camera and we give you instructions. Would we be able to do this so well, quickly, accurately, and we usually do that? How would that feel to us?

and b) we finally had enough of getting selfies of us in beautiful places to produce or just one of us in the picture is on it because the other has to photograph it yes

and c) were we not only come to Iceland for our “company vacation” but also to work, why not even change roles and become photographers models? Especially since our own wedding photos no more professional couple photos have been created by us

And so it came to the same “five” very different photo shoots – you see we have licked blood – only 2 of them were planned in the beginning, the others have somehow surrendered on the way to Iceland and even if we were a bit overwhelmed by the whole that it is so “degenerate” we are now in Nachhineau very happy and grateful for wonderful photos in the wonderful scenery of Iceland.

In addition, it was very interesting for us to experience our “professional colleagues” up close, to compare their tricks, their approach and how we deal with them “models” and this with our way of thinking – inevitably – and once again to learn something new and unknown to experience. Of course, we were particularly curious about the respective results – just like you have since when you experienced us at a photo shoot or at your wedding and then you can not quite imagine exactly what “will come out in the end” and what you as results be received by us. It was just the same for us, and that too was a very exciting experience.

Here is the second result for you with images from Dahli Durley of https://www.dahlidurley.com/

projectphoto.ch - Vanessa & Stephan - from photographers to models - Part 2

Photocredit: Dahli Durley of https://www.dahlidurley.com/

projectphoto.ch - Vanessa & Stephan - from photographers to models - Part 2

Photocredit: Dahli Durley of https://www.dahlidurley.com/

View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Icelagoonadventurestours features projectphoto.ch

Instagram Post projectphoto - Icelagoonadventuretours
Whoop whoop – da machen wir ein Foto in Island von einem Truck – genauer gesagt von “dem Truck” des Veranstalters “Icelagoon Adventure Tours” www.icelagoon.com an der Gletscherlagune Jökulsarlon in Südisland, von dort aus operiert der Veranstalter, der Truckt dient als Ticket Office für die Bootstouren auf dem Gletschersee. Wir posten das besagte Foto auf einem unserer Instagram-Accounts und erhalten prompt eine Anfrage von eben diesem Veranstalter, ob sie unser Foto für ihre Marketingzwecke benutzen dürfen. Natürlich dürfen sie (mit “Photocredit”-Nennung), wir freuen uns sehr unser Foto auf dem Instagram Account von Icelagoon Adventure Tours zu sehen und zudem wollen wir Euch eben diesen Tourveranstalter wärmstens empfehlen wenn ihr in Island seid.

Die Gletscherlagune Jökulsarlon ist absolut einmalig, der Vatnajökulgletscher trifft dort auf und kleine & grosse Gletscherstücke, Gletscherberge- & brocken “kalben” in einen 6 Kilometer grossen See bevor sie durch eine Fluss ins Meer gelanden. Ca. 2 Monate verbleiben die Gletscherberge in der Lagune bevor sie ins offene Meer driften, die Brandung – Ebbe & Flut – spült die Gletscherbrocken zudem für kurz Zeit wieder an den Strand zurück – der Black Diamond Beach bei der Lagune entsteht dadurch.

Wir hatten vor unserer Island-Reise ganz viele faszinierende Bilder von der Lagune und deren Umgebung gesehen, die Tour dorthin aber schweren Herzens von unserer Island-Trip Liste gestrichen, weil sie mit knapp 5 Stunden Fahrt von Reykjavik aus leider nicht gerade um die Ecke liegt.

Vanessa’s Vater hat uns dann überzeugt, er war im 2015 im Sommer in Island, dass wir doch unbedingt dorthin müssen und wir haben uns extra für eine Nacht in ein Hotel in der Nähe einquartiert (obwohl wir ein Ferienhaus für mehrere Wochen gemietet hatten) um die Tour zum Vatnajökull Gletscher unternehmen zu können und was sollen wir sagen? Es hat sich mehr als gelohnt:)) Anbei ein paar Impressionen und natürlich der “berühmte” Instagram Post:

 

nstagram Post projectphoto - Icelagoonadventuretours

nstagram Post projectphoto - Icelagoonadventuretours
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

projectphoto.ch – Vanessa & Stephan – from photographers to models – Part 1

Für einmal hiess es für uns “raus aus der Komfortzone” und vor die Kamera anstatt sich immer nur und sich dahinter zu verstecken, denn wir wollten a) einmal nachempfinden wie es denn so ist für Euch, wenn ihr vor unserer Kamera steht und wir Euch Anweisungen geben. Würden wir dies auch so gut, schnell, präzise umsetzen können, wir ihr das in der Regel tut? Wie würde sich das für uns anfühlen?

und b) hatten wir es einfach endgültig satt immer Selfies von uns an schönen Orten zu produzieren oder das nur mal wieder einer von uns auf dem Foto drauf ist weil der andere es ja fotografieren muss

und c) waren wir ja nicht nur für unsere “Betriebsferien” nach Island gekommen sondern auch zum Arbeiten, warum dann nicht einmal die Rollen tauschen und von Fotografen zu Models werden? Zumal es seit unseren eigenen Hochzeitsfotos keine professionellen Paarfotos mehr von uns erstellt worden sind

Und so kam es zu gleich “fünf” ganz verschiedenen Fotoshootings – ihr seht wir haben Blut geleckt – nur 2 davon waren am Anfang geplant, die anderen haben sich irgendwie auf dem Weg nach Island ergeben und auch wenn wir erst etwas überfordert von dem Ganzen waren, das es derart “ausgeartet” ist sind wir jetzt im Nachhineau sehr froh und dankbar über wundervolle Fotos in der wunderbaren Kulisse Islands.

Zudem war es für uns sehr interessant, spannend unsere “Berufskollegen” hautnah zu erleben, ihre Tricks, ihre Herangehensweise und ihren Umgang mit uns “Models” und dies mit unserer Art zu vergleichen – unweigerlich – und wieder einmal dazu zu lernen, neues, unbekanntes zu Erleben. Besonders gespannt waren wir natürlich auf die jeweiligen Ergebnisse – ganz genauso wie ihr es seit wenn ihr uns bei einem Fotoshooting oder an Eurer Hochzeit erlebt habt und Euch dann nicht so ganz genau vorstellen könnt was “da am Ende herauskommen wird” und was ihr als Ergebnisse von uns erhaltet werdet. Ganz genauso ging es uns auch und auch das war eine sehr spannende Erfahrung.

Anbei nun das erste Ergebniss von Benjamin Strong für www.boxcarphotography.com

***********************************************************************************************************************************

For once it meant for us “out of the comfort zone” and in going front of the camera instead of always just to hide behind it, because we wanted to a) feel how you are feeling in front of our camera’s when we give instructions. Would we ourselves be able to do this so well, quickly, accurately as you so this  usually ? And how would that feel to us?

and b) we finally had enough and are tired of getting selfies of us in beautiful places or to produce pictures where only one person is shown as the other one of us has to take is and play the photographer

and c) as we were in Iceland not only for our “company vacation” but also to work, why not change roles from and photographers to models? Especially there have been no professionel photos made of us since or own wedding photos

And so it came to “five” very different photo shoots – you see we have licked blood – only 2 of them were planned in the beginning, the others have somehow surrendered on the way to Iceland and even if we were a bit overwhelmed by the whole that it is so “degenerate” we are now very happy and grateful for wonderful photos in the wonderful scenery of Iceland.

In addition, it was very interesting for us to experience our “professional colleagues” so up close, to compare their tricks, their approach and how they deal with us as “models” and compare this with our way of thinking and our philosophy and once again to learn something new and unknown. Of course, we were particularly curious about the respective results – just like you are when you experienced us at a photo shoot or at your wedding and then you can not quite imagine exactly what “will come out in the end” and what kind results you will received from us. It was just the same for us, and that too was a very exciting experience.

Here is the first result from Benjamin Strong from www.boxcarphotography.com

projectphoto.ch - Vanessa & Stephan - from photographers to models - Part 1

Photocredit: Benjamin Strong from www.boxcarphotography.com

projectphoto.ch - Vanessa & Stephan - from photographers to models - Part 1

Photocredit: Benjamin Strong from www.boxcarphotography.com

projectphoto.ch - Vanessa & Stephan - from photographers to models - Part 1

Photocredit: Benjamin Strong from www.boxcarphotography.com

projectphoto.ch - Vanessa & Stephan - from photographers to models - Part 1

Photocredit: Benjamin Strong from www.boxcarphotography.com

 

Plant ihr eine Reise nach Island? Euren Honeymoon auf der Vulkaninsel? Vielleicht spielt ihr sogar mit dem Gedanken dort zu heiraten? Ganz intim, vielleicht nur zu zweit oder mit ein paar auserlesenen Hochzeitsgästen, eine Elopement-Hochzeit? Oder möchtet ihr einfach nur wunderschöne, professionlle Erinnerungen an ganz besondere Ferien erstellen lassen? Ein Portrait- & Paar- oder Familienfotoshooting in einmaliger Kulisse?

Dann lasst Euch nicht nur von unserem Blogpost inspieren sondern kontaktiert uns und bucht uns als Eure Elopement- & Hochzeits- & Fotoshooting-Fotografen vor Ort denn wir werden sehr gerne Teil Eurer ganz besonderen Pläne und fotografieren Euren ganz besonderen Tag auf einer ganz besonderen Insel:))

***********************************************************************************************************************************

Are you planning a trip to Iceland? Your honeymoon on the volcanic island? Maybe you even think about marrying there? Quite intimate, maybe just a couple or a few select wedding guests, an Elopement wedding? Or do you just want to create beautiful, professional memories of a very special holiday? A portrait & couple or family photo shoot in a unique setting?

Then just not be inspired by our following blog post but contact us and book us as your Elopement & Wedding & Photoshooting photographers on the spot because we will be very happy to be part of your very special plans and photograph your very special day on a very special island: ))

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

bridalphotoshoot in iceland – Brautinspiration in Island – projectphoto.ch

Plant ihr eine Reise nach Island? Euren Honeymoon auf der Vulkaninsel? Vielleicht spielt ihr sogar mit dem Gedanken dort zu heiraten? Ganz intim, vielleicht nur zu zweit oder mit ein paar auserlesenen Hochzeitsgästen, eine Elopement-Hochzeit? Oder möchtet ihr einfach nur wunderschöne, professionlle Erinnerungen an ganz besondere Ferien erstellen lassen? Ein Portrait- & Paar- oder Familienfotoshooting in einmaliger Kulisse?

Dann lasst Euch nicht nur von unserem Blogpost inspieren sondern kontaktiert uns und bucht uns als Eure Elopement- & Hochzeits- & Fotoshooting-Fotografen vor Ort denn wir werden sehr gerne Teil Eurer ganz besonderen Pläne und fotografieren Euren ganz besonderen Tag auf einer ganz besonderen Insel:))

***********************************************************************************************************************************

Are you planning a trip to Iceland? Your honeymoon on the volcanic island? Maybe you even think about marrying there? Quite intimate, maybe just a couple or a few select wedding guests, an Elopement wedding? Or do you just want to create beautiful, professional memories of a very special holiday? A portrait & couple or family photo shoot in a unique setting?

Then just not be inspired by our following blog post but contact us and book us as your Elopement & Wedding & Photoshooting photographers on the spot because we will be very happy to be part of your very special plans and photograph your very special day on a very special island: ))

bridalphotoshoot in iceland - Brautinspiration in Island – projectphoto.ch

Victoria war und ist nicht nur einfach ein schönes Model, sogar eine “Braut-in-spe” vor unserer Kamera und der atemberaubender Kulisse Islands – Victoria ist zudem eine Hochzeitsfotografin welche den Weg aus Österreich auf die Vulkaninsel ganz alleine auf sich genommen hatte um dort mit einem frisch verheirateten Brautpaar eine “After Wedding Fotoshootin-Rundreise” zu spektakulären Locations in Island zu unternehmen.

Sie selber wollte es aber nicht missen auch einmal vor – anstatt immer nur hinter der Kamera zu stehen und wurde für ihren Einsatz (mit einem luftigen weissen Kleid in der den widrigen Witterungsbedingungen des isländischen Sommers) mit professionellen Aufnahmen belohnt.

Auf der Reykjanes Halbinsel inszenieren wir ein “bridal inspiration photoshooting” mit ihr.

***********************************************************************************************************************************

Victoria was and is not just a beautiful model, even a “bride-in-the-moment” in front of our camera and the breathtaking scenery of Iceland – Victoria is also a wedding photographer who took the road from Austria to the volcanic island all alone to cover a “After Wedding Photoshoot” in very spectacular locations in Iceland with a newly wed couple.

But she herself did not want to miss to take the opportunity to get in front of the camera – instead of just standing behind the camera and was rewarded for her work (with a breezy white dress in the adverse weather conditions of the Icelandic summer) with professional shots.

On the Reykjanes peninsula we stage a “bridal inspiration photoshooting” with her.

Victoria was and is not just a beautiful model, even a "bride-in-the-moment" in front of our camera and the breathtaking scenery of Iceland - Victoria is also a wedding photographer who took the road from Austria to the volcanic island all alone Take a "After Wedding Fotoshootin-Rundreise" to spectacular locations in Iceland with a newly married bride and groom. But she herself did not want to miss it - instead of just standing behind the camera and was rewarded for her work (with a breezy white dress in the adverse weather conditions of the Icelandic summer) with professional shots. On the Reykjanes peninsula we stage a "bridal inspiration photoshooting" with her.
bridalphotoshoot in iceland - Brautinspiration in Island – projectphoto.ch
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

portraitphotoshoot in iceland – projectphoto.ch

Plant ihr eine Reise nach Island? Euren Honeymoon auf der Vulkaninsel? Vielleicht spielt ihr sogar mit dem Gedanken dort zu heiraten? Ganz intim, vielleicht nur zu zweit oder mit ein paar auserlesenen Hochzeitsgästen, eine Elopement-Hochzeit? Oder möchtet ihr einfach nur wunderschöne, professionelle Erinnerungen an ganz besondere Ferien erstellen lassen? Ein Portrait- & Paar- oder Familienfotoshooting in einmaliger Kulisse?

Dann lasst Euch nicht nur von unserem Blogpost inspieren sondern kontaktiert uns contact@projectphoto.ch und bucht uns als Eure Elopement- & Hochzeits- & Fotoshooting-Fotografen vor Ort denn wir werden sehr gerne Teil Eurer ganz besonderen Pläne und fotografieren Euren ganz besonderen Tag auf einer ganz besonderen Insel:))

***********************************************************************************************************************************

Are you planning a trip to Iceland? Your honeymoon on the volcanic island? Maybe you even think about marrying there? Quite intimate, maybe just a couple or a few select wedding guests, an Elopement wedding? Or do you just want to create beautiful, professional memories of a very special holiday? A portrait & couple or family photo shoot in a unique setting?

Then just not be inspired by our following blog post but contact us under contact@projectphoto.ch and book us as your Elopement & Wedding & Photoshooting photographers on the spot because we will be very happy to be part of your very special plans and photograph your very special day on a very special island: ))

portraitphotoshoot in iceland - Portraitshooting in Island – projectphoto.ch

portraitphotoshoot in iceland - Portraitshooting in Island – projectphoto.ch

Anja von Makeupcocktail kannten wir bisher nur virtuell via den Sozialen Medien und dort via Instagram im ganz speziellen.

Als sich jedoch rausstellte, dass Anja fast zeitgleich wie wir – Vanessa & Stephan – mit ihrer Schwester auf grosser Islandrundreise unterwegs sein würde, war der Entschluss schnell gefasst, die zwei Schwestern für ein Portraitsshooting in Thingvellir zu treffen um an diesem geschichtsträchtigen Ort für die Beiden einmalige und unvergessliche Ferienerinnerungen zu erschaffen.

Thingvellir passte sehr gut als Fotoshooting-Locations war es doch nur 1 std von unserem zweiten Haus am Golden Circle entfernt und ebenfalls nur 1 std Autofahrt von der isländischen Hauptstadt Reykjavik entfernt. Wie ein schweizer Uhrwerk nach isländischer Zeit waren die zwei zur Stelle als es um das Fotoshooting ging und es “ernst” wurde. In Island gibt es keine Sommerzeit, in Island gehen sie Uhren nach der Greenwich Mean Time (GMT). 1907 wurde in Island eine einheitliche Zeit eingeführt. Bis zu diesem Jahr hatten die verschiedenen Orte in Island jeweils eine eigene Ortszeit, die der Sonnenzeit an diesen Orten entsprach. Damals entschied man sich für eine Zeit von einer Stunde hinter Greenwich Mean Time (GMT). In den darauffolgenden Jahren wurden zu verschiedenen Zeiten auch in Island die Uhren auf Sommerzeit umgestellt, und zwar von 1917–1921 und von 1939–1968. 1968 trat dann ein Gesetz in Kraft, das die GMT zur Standardzeit machte, die seither in Island gilt. Auch im Sommer werden die Uhren derzeit nicht mehr umgestellt. Dies bedeutet, dass der Unterschied in der Winterzeit eine Stunde zur Zeit von Berlin, Rom etc. beträgt und keinen Unterschied zu London (Berlin 12 Uhr und Reykjavík, London 11 Uhr). In der Sommerzeit beträgt der Unterschied zwei Stunden im Vergleich zu Berlin, Rom und eine Stunde zu London (Berlin 12 Uhr, London 11 Uhr, Reykjavík 10 Uhr).

portraitphotoshoot in iceland - Portraitshooting in Island – projectphoto.ch
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Familienfotoshooting in Island – familyphotoshoot in iceland – projectphoto.ch

Plant ihr eine Reise nach Island? Euren Honeymoon auf der Vulkaninsel? Vielleicht spielt ihr sogar mit dem Gedanken dort zu heiraten? Ganz intim, vielleicht nur zu zweit oder mit ein paar auserlesenen Hochzeitsgästen, eine Elopement-Hochzeit? Oder möchtet ihr einfach nur wunderschöne, professionelle Erinnerungen an ganz besondere Ferien erstellen lassen? Ein Portrait- & Paar- oder Familienfotoshooting in einmaliger Kulisse?

Dann lasst Euch nicht nur von unserem Blogpost inspieren sondern kontaktiert uns contact@projectphoto.ch und bucht uns als Eure Elopement- & Hochzeits- & Fotoshooting-Fotografen vor Ort denn wir werden sehr gerne Teil Eurer ganz besonderen Pläne und fotografieren Euren ganz besonderen Tag auf einer ganz besonderen Insel:))

***********************************************************************************************************************************

Are you planning a trip to Iceland? Your honeymoon on the volcanic island? Maybe you even think about marrying there? Quite intimate, maybe just a couple or a few select wedding guests, an Elopement wedding? Or do you just want to create beautiful, professional memories of a very special holiday? A portrait & couple or family photo shoot in a unique setting?

Then just not be inspired by our following blog post but contact us under contact@projectphoto.ch and book us as your Elopement & Wedding & Photoshooting photographers on the spot because we will be very happy to be part of your very special plans and photograph your very special day on a very special island: ))

Familienfotoshooting in Island - familyphotoshoot in iceland - projectphoto.ch
Ganz am Ende der Reykjanes Halbinsel beim Leuchturm in Reykjanesviti trafen wir uns mit Gaby & German und ihren zwei Töchtern, einer Familie aus Mexiko welche ein paar Tage Sommerferien in Island verbrachte um dem 15 jährigen Geburtstag ihrer ältesten Tochter mit einer ganz besonderen Reise zu feiern. Gaby & German waren bereits schon für Ferien und auch geschäftlich im Norden Europa’s in Skandinavien unterwegs gewesen – in Dänemark und Schweden – aber es war ihre erste Reise an dem Polarkreis nach Island.

Die Familie hatte sich eine Familenfotoshooting gewünscht, denn gute Fotos von allen vier Familienmitgliedern und dann auch noch gleichzeitig sind bei Ihnen wie bei vielen anderen Familien auch eine Seltenheit. Meistens gibt es einen “Familienfotografen” und der fehlt dann auf den Aufnahmen der anderen und auch “Selfies” sind nicht dasselbe wie professionelle Aufnahmen.

Unsere Location in Reykjanesviti hatten wir vorallem wegen ihrere Vielseitigkeit ausgesucht – ihrem schönen Leuchttum, den bizarren Lavagestein und Felsen am Strand, einem der vielen Black Beaches auf Island und der Lupinenfelder gleich neben dran (diese blühen nur im Juli und nehmen dann aber gefühlt ganz Island ein – im übrigen sind die Lupinen nicht einheimisch und in den Nationalparks überhauot nicht gerne gesehen, nach Auskunft eines Nationalpark-Rangers – die gute Nachricht an alle Island-Touristen ist also – ja ihr dürft diese Pflanze überall ausreissen und zu Sträussen formen) und neben den Möglichkeiten der Fotolocation war auch noch ein absolutes plus ihre Nähe zur isländischen Hauptstadt Reykjavik. Reykjanesviti ist in einer guten Stunde Fahrtzeit vom Stadtzentrum Reykjavik’s aus zu erreichen in denen die Famile während ihrem Islandaufenthalt einquartiert war.

Für uns selber – Vanessa & Stephan & Jade – war die Fotoshooting-Location zwar etwas weiter weg rund 1.5 Stunden von unserem Haus in der Nähe von Akranes in West-Island aber für schöne Fotos fahren wir sehr gerne den einen oder anderen Kilometer.

Kaum in Island angekommen hiess es für uns als “arbeiten” denn unser eigener Aufenthalt auf der Insel und der Aufenthalt der mexikanischen Familie dort überschnitt sich nur um ein paar Tage, so das wir bezüglich des Datums nicht all zu viel Auswahl hatten.

Bezüglich des Wetters auch nicht – wir hatten unglücklicherweise den regenreichsten Sommer aller Sommer in Island erwischt- kein Isländer den wir in unseren fast vier Wochen Aufenthalt dort trafen konnte uns von einem noch regenreicheren Ereignis berichten – und gewöhnlich klagt der Isländer anders als der Engländer nicht übers Wetter – es soll also schon etwas heissen. Wir selber hatten uns generell auf “unwirtliches” Wetter im hohen Norden eingestellt von dem her liess uns so schnell nichts erschüttern. Wie sagt der Engländer doch gleich” there is no bad weather only bad clothing – es gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung” und genau dieser Satz im Hinterkopf liess und unsere Skiunterwäsche einpacken – und isländischer Sommer & Skiunterwäsche ist ein absolut unschlagbares Doppel. Während der Hitzewelle im übrigen Europa tankten wir frische kühle Luft und genossen den stürmischen Wind der in Island übrigens nicht nur an der Küste weht, sondern im ganzen Land – denn man merke sich bei Island handelt es sich schliesslich um eine Insel:))

Am besagten Tage der Tage war das Wetter dann auch durch und durch “isländisch” :)) Gaby schrieb uns noch ein paar Tage vorher an und fragte nach “machen wir das Fotoshooting auch wenn es regnet” und unsere Antwort war ein klares “jau” – isländisch für ja – denn wir hatten nicht wirklich eine Alternativlocation – allenfalls hätten wir auf die Hauptstadt ausweichen können wir wollten aber viel lieber eine Naturkulisse alt Hintergrund. Und da Nieselregen & Wind in Island nicht als schlechtes Wetter gilt legten wir los….

Familienfotoshooting in Island - familyphotoshoot in iceland - projectphoto.ch
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Zivile Hochzeit in Luzern – Hochzeitsfotograf Luzern, projectphoto.ch

Der Start in die Hochzeitssaison 2018 fand für uns – Vanessa & Stephan – in Luzern statt, bei einer kleinen, feinen, zivilen Hochzeit – im Mittelpunkt unser bezauberndes Brautpaar und seine engsten Freunde und Familienmitglieder. Das grosse Fest der Beiden dürfen wir dann im 2019 fotografsich begleiten – nach dem “Warm-Up” am wunderschönen Vierwaldtstättersee freuen wir uns nun um so mehr auf den weiteren ganz besonderen Tag unseres Paares.

Luzern begrüsste uns am Hochzeitstag – einem Freitag – mit strahlend blauem Himmel und wunderbarem Sonnenschein und einer ganzen Menge an Touristen. Aber diese sollten noch viel mehr werden im Laufe des Tages, zu Beginn unseres Engagements um die Mittagszeit war es noch recht ruhig und bedächtig.

Die zivile Trauung unseres Brautpaares fand im Rathaus in der Altstadt statt. Das geschichtträchtige Haus aus der spätrenaissance bot einen ehrwürdigen Rahmen für die hoch offizielle Eheschliessung. Bis zum Revolutionsjahr 1798 tagte im Rathaus der Kleine und der Grosse Rat des alten Luzern.

Heute hält der Grosse Stadtrat im altehrwürdigen, mit wertvollen Gemälden geschmückten Haus seine Sitzungen ab. Im Portraitsaal fühlt man sich um ein paar Jahrhunderte in der Zeit zurückversetzt, wären da nicht die moderne Kleidung unseres Paares und die moderne Technik der Hochzeitsgäste gewesen. Nach dem offiziellen Trauakt verlagerte sich die Hochzeitsgesellschaft runter ans Wasser zur Reuss zum Hochzeitsaperé mit Blick auf die weltberühmte Kapellbrücke. Da die Stadt Luzern durch die Reuss geteilt wird, besitzt sie mehrere Brücken, welche die Altstadt mit der Neustadt verbinden. Die bekannteste davon ist mit Abstand die Kapellbrücke von 1365. Sie ist die älteste noch erhaltene und mit 202 Metern die zweitlängste gedeckte Holzbrücke Europas. Im Jahre 1993 zerstörte ein Feuer einen Grossteil der Brücke. Da diese in den 1960er Jahren umfassend renoviert und jedes einzelne hölzerne Bauteil registriert worden war, konnte sie nach dem Brand originalgetreu wieder aufgebaut werden. Von den dreieckigen Originalgemälden aus dem frühen 17. Jahrhundert, die auf ihrer ganzen Länge im Giebel der Brücke angebracht waren, wurden beim Brand jedoch 81 von 111 unrettbar zerstört. In der Mitte der Brücke befindet sich das Wahrzeichen von Luzern, der Wasserturm mit einem achteckigen Grundriss. Brücke wie Turm bildeten einen Teil der Stadtbefestigung. Deshalb sind auf der Seite des Wasserturms die Holzgeländer höher.

Nach den Gratulationen unter den schattigen Arkaden nahm das Brautpaar und seine Hochzeitsgäste einen feinen Apéro riche vom der Rathaus Brauerei ein. Ein paar Spiele später folgten die obligaten Familien- und Gruppenfotos bevor wir uns mit dem Brautpaar zu einen kleinen Brautpaar-Fotoshooting-Spaziergang durch Luzern aufmachten. Die Hochzeitsgesellschaft genoss weiterhin die herrlich Aussicht derweile wir mit dem Brautpaar die schönsten Fotosujets aussuchten. Klar war das an diesem Tag kaum ein Foto des Paares ohne Touristen im Hintergrund geben würde aber irgendwie machte das gerade seinen Reiz aus und passte perfekt zu Luzern und zum ganz besonderen Tag unseres Paares.

Nach unserem Spaziergang gesellte sich das Brautpaar wieder zu seinen Familien und seinen Freunden und wurde von einem Stadtführer der Stadt Luzern in Emfang genommen, denn das Paar wollte seinen Gästen aus nah und fern auch noch etwas Luzerner Stadtgeschichte mit auf den Weg geben bevor es den Tag mit einem lauschigen Hochzeitsdinner (und einer fetten Party wie wir im Nachgang gehört haben…) ausklingen liess. Wir Hochzeitsfotografen verabschiedeten uns mit dem Beginn der Stadtführung, denn die grosse Party der Beiden folgt im 2019 erst noch und von der zivilen Hochzeit wünschte sich unser Brautpaar nur die fotografische Dokumententation der absoluten High-Lights und einen privaten Ausklang ohne Profi-Fotos.

Zivile Hochzeit in Luzern - Hochzeitsfotograf Luzern, projectphoto.ch
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Hochzeit im St Galler Rheintal – Schloss Grünenstein – projectphoto.ch

Eine zivile Hochzeit im Mai im schönen St Galler Rheintal auf Schloss Grünenstein in Balgach galt es fotografisch zu begleiten. Das St. Galler Rheintal ist eine geographische Region im Kanton St. Gallen, zwischen Sargans und Altenrhein am Bodensee und ist Teil des Rheintals.

Es sollte eine kleine, feine zivile Hochzeit sein, das Brautpaar wünschte sich einen ganz besonderen Tag nur im engsten Kreise und keine grosse Hochzeit, kein grosses Fest aber nicht desto trotz wollten sie eine professionelle Dokumentation dieses sehr speziellen und hoch-offiziellen Ereignisses auf dem schönen Barockschloss aus dem Jahre 1781. Das romantische Schloss Grünenstein ist offizieller Ziviltrauungsort des Zivilstandesamtes Rheintal.

Nach Ankunft des Brautpaares auf dem Schloss, nutzen wir die Zeit bis zum Beginn der zivilen Trauung für das Hochzeitsfotoshooting & Brautpaarfotoshooting mit den Beiden im wunderschönen Schlossgarten und benutzen auch das altehrwürde Schloss als wunderbaren Hintergrund für unsere Fotosujets.

Bei unserem Brautpaarfotoshooting kamen auch ein paar unserer Schilder & Foto-Props zum Einsatz, da sich unser Brautpaar dies explizit gewünscht hatte. Anschliessend wurde es ernst für die Beiden und es galt den offiziellen Teil der zivilen Trauung zu absolvieren.

Unser Brautpaar meisterte dies jedoch ohne Frage mit Bravour. Der Trauung des Paares wohnten die Trauzeugen bei, sowie einige wenige ausgewählte Freunde und Familienmitglieder. Für die kleine aber feine Hochzeitsgesellschaft ging es nach den obligaten Gratulationen und ein paar wenigen Familien- und Gruppenfotos weiter zu einem gediegenen und feierlichen Hochzeitsdinner (welches wir nicht mehr fotografisch begleitet haben).

Hochzeit im Rheintal - Schloss Grünenstein - projectphoto.ch
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

November-Hochzeit am Türlersee – projectphoto.ch

Heiraten im November ? Warum eigentlich nicht – die meisten unserer Brautpaare bevorzugen (leider) eine Hochzeit in den Sommermonaten und so haben wir – Hochzeitsfotografen – eine sogenannte Ballungszeit, eine “Hochzeits-Hochsaison” in den Sommermonaten Mai bis September (im übrigen ist der September seit einigen Jahren der neue Mai…:)). Verständlicherweise wäre es uns als Hochzeitsfotografen lieber wenn sich unsere Hochzeitsaufträge schön, häppchenweise, über das ganze Jahr hinweg verteilen würden, um so mehr haben wir uns über die Anfrage unseres Brautpaares für diese Hochzeit Ende November gefreut. Die Beiden hatten sich ihren Jahrestag als Hochzeitsdatum gewünscht und Ihnen war von Anfang an klar, das Ende November wettertechnisch in der Schweiz alles möglich sein würde. Schnee gab es (leider) dann keinen an Ihrem Hochzeitstag, dafür eine wunderbare Nebelstimmung am Türlersee wo wir unser Brautpaarfotoshooting & Hochzeitsfotoshooting mit den Beiden angesetzt hatten Auf einen kleinen Berg (eher einen Hügel…) haben wir unser Brautpaar dann auch noch hoch gejaggt, damit sie wieder etwas warm bekammen und sie haben es fototechnisch nicht bereut.

Dann würde es ernst und es wurde kirchlich in Niederwil geheiratet. Nach der Trauung gab es einen wunderbaren Glühwein-Apero in einer kleinen Trotte – in der Trotte zum goldenen Schuh – und die Guggenmusik-Clique des Brautpaares spielte auf und liess die tiefen Temperaturen glatt vergessen.

Für das Brautpaar und die gelandenen Hochzeitsgäste – den engsten Familien- und Freundeskreis ging es dann noch weiter zum Hochzeitsdinner ins Flora Alpina an den Vierwaldtsättersee. Wir durften uns zu diesem Locationwechsel verabschieden und gönnte uns in unserem zuhause das erste Raclette der Saison.

Anbei findet ihr nun unser Foto-Plädoyer warum heiraten im November auch sehr, sehr schön sein kann. Und wir freuen uns auf Eure Anfrage für Eure November Hochzeit im 2018 – wir haben noch ein paar Termine frei – oder Eure November Hochzeit im 2019,  2020 und generell auf Eure Herbst und Winterhochzeiten, denn dafür sind wir absolut prädestiniert – denn nicht umsonst ist unser Familienname “Winter”:))

November-Hochzeit am Türlersee - projectphoto.ch
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

projectphoto.ch ist nominiert für den Braut Foto Award 2018

projectphoto.ch ist nominiert für den Braut Foto Award 2018 und dieses Mal sogar in zwei Kategorien:)) Eines unserer Hochzeitsfotos wurde in der Kategorie “Kleine Hochzeitsgäste” von der Fachjury nominiert und die zweite Nomination haben wir in der Kategorie “Humor” erhalten.

Wir sind sehr stolz und freuen uns sehr über diese zwei Nominierungen am Braut Foto Award 2018. Und wir möchten uns ganz, ganz doll bei unseren wunderbaren Brautpaaren bedanken, denn ohne Euch wäre all das garnicht möglich, könnten wir unseren Traum nicht leben, wir danken Euch:))

projectphoto.ch ist nominiert für den Braut Foto Award 2018
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Business- & Commercial-Fotografie und Videografie by projectphoto.ch & WinterBRAND

Für Businesskunden sind wir – projectphoto.ch – unter unserer Businessmarke “WinterBRAND” (unser diesbezüglicher Web- & Social Media Auftritt ist “under construction” ) nicht nur fotografisch tätig und erstellt Businessportraits im Fotoatelier im Oederlin-Areal in Ennetbaden oder

vor Ort beim Kunden selber oder an einer gewünschten & passenden Shootinglocation, produziert Image- und Produktfotos und dokumentiert Events sondern erstellt auch – in Zusammenarbeit mit dem Kunden oder einer zwischengeschalteten Werbe- & Marketingagentur – Imagetrailer & Imagefilme.

projectphoto.ch & WinterBRAND unterstützt den Kunden hierbei konzeptionell, übernimmt die Aufnahme- & Produktionsarbeit von Ton & Bild und nach Wunsch auch die Postproduktion in Form von Schnitt und Nachvertonung.

Den Rhetoriktrainer, Eidg. dipl. Ausbildner, Zertifizierter Erwachsenenbildner Adrian Bräm haben wir hierfür einen ganzen Tag lang bei seiner Arbeit fotografisch und filmisch begleitet und hierbei sowohl Imagefotos – Portraits & Still Life & Reportagefotos – erstellt als auch diverses Filmmaterial für ihn zusammengetragen. Adrian Bräm bietet Beratung und Seminare für verbale und nonverbale Kommunikation an.

Aus dem für ihn erstellen Filmmaterial hat Adrian nun als erstes – weitere Trailer & Filme werden folgen – einen Werbespot für sein Powerseminar “Schlagfertigkeit” geschnitten und vertont.

Bei seinem Powerserminar “Schlagfertigkeit” geht es um folgendes: Geschickt kontern, treffend antworten – nie wieder sprachlos.

Kennen Sie das? Da kommt ein dummer Spruch und Sie wissen nicht, was Sie darauf antworten sollen. Sie überlegen, aber es fällt Ihnen einfach nichts ein.

Eine Stunde später, wenn die Situation schon längst vorbei ist, kommt es Ihnen in den Sinn: “Genau das hätte ich sagen sollen.”

Ihr Gewinn: Damit Ihnen das nie wieder passiert, zeigt Adrian Bräm Ihnen in diesem 1-tägigem Powerseminar die 10 sichersten Strategien, sowie Tipps und Tricks, um Schlagfertigkeit zu lernen und zu trainieren. Er hilft Ihnen, Ihre Kommunikation und Schlagfertigkeit ins nächste Level zu heben.

Damit Sie nie wieder peinlich verlegen und sprachlos bleiben.

Inhalte: 10 erfolgreiche Strategien lernen und trainieren, Verstärkung des Gesagten durch nonverbales Verhalten, Timing – Vorbereitung – Prävention

 

Sehr gerne beraten wir Sie & Euch & dich bezüglich Imagefotografie & Imagevideografie – melden Sie sich – meldet Euch – melde dich bei uns unter contact@projectphoto.ch

 

View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Hochzeit Stadthaus Baden – projectphoto.ch

Unsere Braut und unser Bräutigam wollten ursprünglich ihre kleine, feine zivile Hochzeit in Baden gar nicht von einem professionellen Hochzeitsfotografen fotografisch begleiten und dokumentieren lassen. Aber als das offizielle Hochzeitsdatum immer näher und näher rückte, kamen Ihnen plötzlich Zweifel bezüglich ihres Unterfangens.

Ihren hoch offiziellen Tag so gar nicht in Bildern dokumentieren lassen? Das ging irgendwie auch nicht…

Einen der Hochzeitsgäste bitten ein paar Fotos zu machen?

Auch nicht wirklich, denn es waren nur ein paar wenige Hochzeitsgäste geladen und die Aufgaben für diese waren bereits verteilt, die einen fungierten als Trauzeugen, die anderen kümmerten sich um die zwei kleinen Kinder des Brautpaares und der Rest….den gab es eigentlich nicht….

Ihre “grosse” Hochzeit welche später im Sommer in Heidelberg stattfinden würde, sollte zwar der eigentliche ganz besonderen der Tag aller Tage werden aber…und genau wegen diesem “aber” erreichte uns zwei Wochen vor dem zivilen Hochzeitsdatum ein verzweifelter Anruf der Braut…

Und die beiden hatten grosses Glück, denn da das zivile Hochzeitsdatum auf einen Wochentag fiel waren wir noch verfügbar und konnten so ganz spontan für sie und ihr kleine Hochzeitsgesellschaft tätig werden

Es ist eine kleine Reportage geworden welche nur auf der fotografische Begleitung der zivilen Trauung im schönen geschichtsträchtigen Tagsatzungssaal des Stadthaus in Baden besteht, ein paar Familienfotos (welche wir hier auf dem Blog nicht zeigen) und einem kleinen, feinen Hochzeitsfotoshooting & Brautpaarfotoshooting in Baden mit dem Brautpaar.

Ein sehr entspanntes Unterfangen mit einem glücklichen Brautpaar welches es nicht bereut hat auch diesen etwas kleineren,

aber nicht minder bedeutenden tag professionell begleiten zu lassen:))

Wenn es Euch auch so geht – ihr unter der Woche – an einem Montag bis Donnerstag – zivil heiratet – stehen die Chancen sehr gut, dass wir für Euch noch tätig werden können – fragt uns doch einfach an auf contact@projectphoto.ch. Extra für kleine, feine zivile Hochzeiten haben wir unser 2 Stunden-Packe (reine journalistisch, dokumentarische Reportage) und unser 3 Stunden-Packe (Reportage plus kurzes Hochzeitsfotoshooting & Brautpaarfotoshooting) erstellt.

Auch an einem Freitag könntet ihr noch Glück haben – ausser wir wären dort bereits für eine längere, grosse Hochzeit gebucht aber da wir mit assozierten Fotografen arbeiten – mittelweile als “Agentur” fungieren – können wir Euch sicher auch diesbezüglich weiterhelfen – wenn wir schon selber nicht mehr verfügbar sind, kann sicher einer unserer assozierten Fotografen & Fotografinnen für Euch tätig werden.

Zivile Hochzeit im Tagsatzungssaal im Stadthaus von Baden - proejctphoto.ch - Hochzeitsfotograf Baden
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Eine Hochzeit in der Masoala-Hall im Zoo Zürich – projectphoto.ch

Unsere Braut kommt aus Deutschland, unser Bräutigam kommt aus Afrika – leben & arbeiten tun die Beiden aber aktuell in der Schweiz – genauer gesagt in Zürich und was liegt dann näher als auch in Zürich zu heiraten?

Ihre zivile Hochzeit wollte unsere Braut aber nicht an irgendeinem x-beliebigen Ort zelebrieren, auch wenn die Brautpaare mittlerweile für ihre zivile Hochzeit in Zürich nicht mehr ins Stadthaus Zürich müssen sondern auch die eine oder andere ganz tolle “Aussenstelle” des Zivilstandsamtes wählen können.

Da nicht nur die Famile der Braut aus Deutschland sondern auch die Familie des Bräutigams von weit her für diesen ganz besonderen Tag anreisen sollte und die Braut besonderen diesem Teil der Familie etwas ganz spezielles anbieten wollte, wenn sie denn schon einmal den weiten Weg in die Schweiz auf sich nahmen – was lag da näher als eine Hochzeit in der Masola-Halle des Zoos Zürich? Also die Idee war sehr gut – denn die Masoala-Halle bietet nicht nur eine orginal getreue Nachbildung der Pflanzen- und Tierwelt Madagaskars (und damit auch zum Teil Ostafrikas – und daher stammt die Familie des Bräutigams) sondern wartet auch mit den dazugehörigen tropischen Temperaturen auf:)) Für Hochzeitsfotografen ein allerdings nicht ganz unproblematischer Umstand – aber davon später noch mehr….

Die Mora-Mora Bar im Masoala Regenwald bietet einen sehr stimmigen Rahmen für ganz besondere zivile Trauungen – das fanden die geladenen Hochzeitsgäste auch – es stellte sich jedoch – bei genauem nachfragen bei beiden Familien heraus – das diese sich eigentlich  “eine Hochzeit in der Schweiz” so ganz anders vorgestellt hatten – sowohl die Verwandschaft aus Deutschland als auch die Verwandtschaft aus Ostafrika war am Anfang doch etwas überrascht nicht wirklich in der Schweiz sondern irgendwie in Afrika 2.0 gelandet zu sein:))

Was für den einen exotisch anmuten mag, schaut für den anderen halt aus “wie zuhause” (Zitat der Mutter des Bräutigams:)). Der ganz besonderen Stimmung des Tages tat es natürlich keine Abbruch das diese ganz besondere Hochzeit nicht in den schneebedeckten Schweizer Bergen mit Alphornblästern, Kühen und Käse stattfand im Gegenteil alle genossen die angenehmen sommerlichen Temperaturen und liessen sich dann und wann kurz ablenken von den Tierchen welche der Hochzeitsgesslschaft während der Trauung bei der Mora-Mora-Bar Gesellschaft leisteten.

Dieser spezielle Trauungort stellte uns Hochzeitsfotografen jedoch vor eine ganz besondere Herausforderung – da die Schweizer Aussentemperaturen im März nicht ganz den Innentemperaturen des künstlichen Madagarskars entsprachen (was allerdings vorhersehbar war…) – mussten wir entsprechend vorsorgen – auch weil wir sowohl “in” als auch “ausserhalb” der Masoala-Halle Aufnahmen machen sollte. So trafen wir im Vorfeld die notwendigen Vorbereitungen und liessen einen Teil unseres Fotoequipments “draussen” und deponierten einen anderen Teil des Equipments rund 1 Stunde vor Beginn der ersten Aufnahmen in der Masoalahalle damit sich auch unser Equipment bereits an die tropischen Temperaturen gewöhnt. So stand dem Hochzeitsfotoshooting & Brautpaarfotoshooting mit dem Brautpaar – welches wir vor der zivilen Trauung durchführen – nichts im Wege.

Im Anschluss an die Zeremonie folgte – ein ebenfalls exotischer – Hochzeitsapero bei der Mora-Mora Bar.

Eine Hochzeit in der Masoala-Hall im Zoo Zürich - projectphoto.ch - Hochzeitsfotograf Schweiz
Eine Hochzeit in der Masoala-Hall im Zoo Zürich - projectphoto.ch - Hochzeitsfotograf Schweiz

Eine Hochzeit in der Masoala-Hall im Zoo Zürich - projectphoto.ch - Hochzeitsfotograf Schweiz
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Hochzeit auf Schloss Böttstein – projectphoto.ch

Immer wenn “DAS” Schloss ruft sind wir natürlich zur Stelle – denn “das Schloss” ist unser Schloss – Schloss Böttstein:)) Also nicht das wir (bereits) Schlossbesitzer sind, so weit ist es (leider) noch nicht – nein wir haben selber unserer Hochzeit auf Schloss Böttstein gefeiert und deshalb haben wir natürlich einen ganz besonderen Bezug zu dieser Hochzeitslocation. Und bei jeder Hochzeit die wir – Vanessa & Stephan – dort fotografisch begleiten dürfen, dürfen wir auch wieder ein Stück weit in unseren eigenen Hochzeitserinnerungen schwelgen.

Wir selber haben vor allem den Abend nach unserer kirchlichen Hochzeit auf Schloss Böttstein verbracht und dort im Salon Blanc im Hauptgebäude gefeiert und auch zusammen mit unseren Hochzeitsgästen auf dem Schloss übernachtet (wir als Brautpaar natürlich im Schlosszimmer) um uns am nächsten Morgen mit allen unsere Hochzeitsgäste wieder zum Brunch zutreffen, denn das ist das wunderbare an Schloss Böttstein – dort ist einfach alles möglich und das an einem Ort:))

Ihr wollt kirchlich heiraten? Kein problem – angeschlossen an das Schlossensemble ist die kleine Schlosskapelle welche für katholische Trauungen gemietet werden kann. Ihr wollt lieber eine freie Zeremonie durchführen? Dafür steht Euch entweder der Schlossinnenhof zur Verfügung oder einer der Schlossräume je nach Eurer Gästeanzahl.

Unser heutiges Brautpaar hat sich für eine wunderbare freie Zeremonie im Innenhof des Schlosses entschieden mit anschliessendem Hochzeitsapéro und Hochzeitsdinner- &  party (mit unserer Photobooth…) im Festsaal des Schlosses (der ehemaligen Reithalle).

Und wisst ihr was ganz toll ist? Wir haben gerade die Zusage eines Brautpaares erhalten für eine weitere Hochzeit auf Schloss Böttstein:))

Aber erst einmal zu der aktuellen Hochzeit welche wir Euch heute gerne zeigen möchten. Die Vorbereitungen des Brautpaares fanden am Hochzeitsmorgen in ihrem gemeinsamen Haus statt. Aber gemeinsam heisst nicht zusammen – die Beiden hatten es sich gut überlegt wie sie es “handeln” wollten am Tag der Tage und sich dafür entschieden, zusammen mit uns einen “First Look” zu inszenieren und ihr erstes Aufeinandertreffen in Brautkleid und Hochzeitsanzug zu zelebrieren. Und deshalb hatten Sie ihr Haus aufgeteilt und sogar Barrieren in Form eines Parawents und ein paar Bettlaken gezielt positioniert um sich nicht doch noch per Zufall über den Weg zu laufen. Das lustige war das sich die Beiden zwar nicht gesehen haben während sie sich parat gemacht haben aber sie haben sich “gehört” . Und für uns als Hochzeitsfotografen war diese Set-up natürlich super so konnten wir zwischen Braut und Bräutigam hin und her springen und uns gegenseitig unterstützen. Wir teilen uns ja meist auf und einer von uns begleitet die Braut und der andere begleitet den Bräutigam am Hochzeitsmorgen – wenn die Vorbereitungen an zwei verschiedenen Locations stattfinden sehen wir uns dabei natürlich nicht und können uns auch nicht gegenseitig assistieren.

Das ganze Haus war voll mit Verwandten (Mutter & Schwester der Braut) & Freunden (Trauzeugin, Trauzeuge, Brautjungfer, “best men”) und der Make-up Artistin und der Hairstylistin und trotzdem “full house” ging es sehr entspannt zu und her.

Nach dem Styling ging es für uns, das Brautpaar und die Trauzeugen getrennt zur Location für den “First Look” direkt am Rhein. So konnte das Brautpaar den ersten gemeinsamen Moment in vollen Zügen geniessen. Anschliessend ging es für uns für unsere Hochzeitsfotoshooting & Brautpaarfotoshooting mit dem Brautpaar an zwei verschiedene Locations welche wir extra dafür ausgesucht hatten – einen wunderbaren Weinberg und auf eine Apfelwiese:)) Den Berg neben dem Weinberg haben wir dann ganz spontan vom Brautpaar erklimmen lassen und “DAS” Brautpaarfoto der Hochzeitssaison 2017 ist dabei entstanden – nah erratet ihr welches wir meinen? Okay so schwer ist das jetzt nicht…

Nach dem wir nach dem Bergsteigen auch noch mit Bällen äh Äpfeln jongliert haben ging es weiter zum besinnlichen & festlichen Teil zur freien Trauung auf Schloss Böttstein. Die freie Trauung der Beiden war allerdings nicht nur festlich, sondern auch locker und witzig genau passend zum Brautpaar und wie sie es sich gewünscht haben.

Nach diesem offiziellen Part, welcher von einer Sängerin und einem Bassisten musikalisch untermalt wurde, folgten die obligaten Gratulationen und der Hochzeitsapéro welchen das Brautpaar und seine Hochzeitsgäste im Freien, ebenfalls im Innenhof des Schlosses bei wunderbarem Sommerwetter geniessen konnten. Während dem Hochzeitsapéro nahmen wir uns Zeit für die ebenfalls obligaten Gruppen- & Familienfotos und den Brautstrausswurf sowie ein Gruppenfoto mit allen Gästen – welches sich wunderbar auf Schloss Böttstein erstellen lässt denn vom zweiten Stock des Treppenhauses im Hauptgebäude des Schlosses kann man nicht nur in den Innenhof schauen sondern auch sehr gut von dort aus fotografieren.

Das Hochzeitsfestessen in der ehemaligen Reithalle es Schlosses wurde von einem Gitarren-Duo und unserer Red-Carpet Photobooth “entertained” und begleitet. Unsere Photobooth ist immer ein Publikums-Magnet und hält die grossen und kleinen Gäste auf Trab (es sei erwähnt das es fast keinen besseren “Babysitter” gibt. Ganz verschiedenen Verkleidungen und Requisiten warten darauf ausprobiert zu werden aber auch Fotos “in natura” ohne “Fotoprops” sind möglich. Wenn also der eine oder andere Gast es tagsüber verpasst hat mit den entfernten Verwandten oder neu gewonnen Freunden ein Foto zu schiessen, oder doch noch ein Gruppenfotos mit dem Kegenclub her muss, kann dies am Abend vor unserer Photobooth noch zur Genüge nachgeholt werden. Natürlich hatten sich auch die Hochzeitsgäste des Brautpaares die eine oder andere Showeinlage – zum Beispiel eine lateinamerikanische Tanzdarbietung – ein Spiel bei dem es verschiedene Schoklade zu gewinnen gab – die eine oder andere Rede für und über das Brautpaar – ausgedacht. Zur späten Stunde wurde das Brautpaar mit einem wunderbaren Feuerwerk im Freien überrascht und auch wir entführten die Beiden noch kurz für 1-2 Nachtaufnahmen in den Schlossinnenhof des Schloss Böttstein

Hochzeit auf Schloss Böttstein - projectphoto.ch
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

projectphoto.ch im Magazin fotoPROedition “Hochzeitsfotografie”

Huch…da kauft man nichts ahnend die Sonderedition des Magazins fotoPRO mit dem Titel “Hochzeitsfotografie” weil man auf Facebook mitbekommen hat, das der eine oder andere “Fotografen-Kollege” für dieses Magazin interviewt worden ist und in dem Zusammenhang wohl auch das das eine oder andere Hochzeitsfoto im Magazin veröffentlicht worden ist und beim durchblättern “lächelt” einem dann auf der Seite 44 das eigene Foto an – unser beim Braut Foto Award 2017 nominiertes Foto in der Kategorie “Kleine Hochzeitsgäste” – da schau her:))

Die Sonderedition widmet sich der zeitgemässen Hochzeits-Fotografie auf 148 Seiten: den aktuellen Trends, zeigt die bildstarken Portfolios der besten Hochzeitsfotografen Deutschlands (und der Österreich und der Schweiz….), liefert ausgesuchte Praxistipps und beleuchtet alles zu Kamerasystemen, Licht-Equipment und Video-Produktionen sowie Drohnen.

Also ein Magazin für Hochzeitsfotografen aber sicher nicht nur.

Aus dem Editorial des Magazins: “Liebe Leserin, lieber Leser – der schönste Tag des Lebens, das grösste Glück zu zweit, ein Fest der Emotionen: Hochzeiten sind der Brennpunkt überschäumender Gefühle und gehören dementsprechend für alle Beteiligten zu den wichtigsten Momenten ihres Daseins überhaupt. Dieser Tag, gefüllt mit Freudentränen und Lachern, pendelnd zwischen extermer Anspannung und emotionaler Befreiung, liefert unglaublich viele Motive. Also, Kamera ans Auge und einfach abdrücken? Natürlich nicht. Die unwiederbringlichen, einzigartigen Momente einer Hochzeit werden in vielen Jahren nur dann dieses prickelnde Gefühl bei den Betrachtern wecken, wenn die Szenen in eine perfekte fotografische Bildsprache übersetzt wurden. Das ist der Kern emotionaler, kreativer Hochzeitsfotografie: Die Träume des Hochzeitspaares wahr werden lassen, für immer erlebbar.

Dieses Hochzeitsfoto-Special will Ihnen mit jeder Menge Bildideen, Praxistipps und Hintergrundinformationen dabei helfen, den Hochzeitstag in ein Festival einzigartiger Bilder zu verwandeln.

Natürlich ist Hochzeitsfotografie auch Business. Zum Glück ist der Trend klar positiv: Hochzeitspaare werden nicht nur immer zahlreicher, sie geben auch deutlich mehr Geld aus als noch vor wenigen Jahren – im Schnitt zwischen 5’000 und 15’000 Euro, aber auch 50’000Euro sind keine Seltenheit. Das kommt verstärkt auch professionellen Fotografen zu Gute, weil die Paare jedes noch so kleine Detail ihrer aufwändigen Hochzeit in Top-Bildern dokumentiert und inszeniert auf den Social-Media-Plattformen kommunuzieren und zelebrieren

Letztlich ist es aber nicht das Geld, das so viele Fotografinnen und Fotografen hin zur Hochzeitsfotografie zieht, sondern diese ganz besondere Aufgabe und Verantwortung, grosses Glück und menschliche Gefühle in Bilder zu verdichten, die immer wieder die gleiche, wunderbare Geschichte erzählen; die der Liebe zweier Menschen.”

Und in der Sonderedition enthalten sind eben auch: ganze zehn Seiten mit einer Auswahl atemberaubender Fotos des BRAUT FOTO AWARD!

und damit auch unser nominiertes Foto:))

 

fotoPROedition Hochzeitsfotografie - projectphoto.ch

 

Hier noch der Bestelllink des Magazins:

https://imaging-media-house.de/fotopro-edition/

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Hochzeit in Baden – Villa Boveri & Hotel Blume & Grand Casino Baden – projectphoto.ch

Wir – projectphoto.ch – reisen sehr gerne, vorallem für unsere “Fotografie-Kunden” und sind in der ganzen Schweiz, in Liechtenstein und in Österreich unterwegs. Dann und wann auch weiter weg, in Europa, vorallem im hohen Norden in Skandinavien und wir freuen uns schon wie die Schneekönige (oder sollte es “Ice-könige” heissen?) auf unseren Island-Trip im Juli diesen Jahres welcher eine wunderbare Kombination aus “Familienferien & Arbeiten” wird – denn natürlich werden wir auch in unseren “Betriebsferien” unsere Kamera’s nicht zuhause lassen und neben den obligatorischen Landschaftsfotos in Island auch das eine oder andere Fotoshooting durchführen (wir sind gerade ganz fleissig am organisieren – falls ihr also zufällig im Juli 2018 auf “der Insel” seid und Ferien macht oder sogar Euren Honeymoon dort verbringt, meldet Euch unbedingt bei uns…wir treffen Euch sehr gerne auf einen Kaffee und das eine oder andere Fotos in fantastischer Landschaft…)

Und manchmal, ja manchmal begleiten wir einfach eine Hochzeit direkt vor unserer Haustüre im wunderschönen Baden.

Denn warum in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nah? Unsere “Heimat-Stadt” bietet nämlich alles was es für einen ganz tollen Hochzeitstag braucht:

  • das Hochzeitsfotoshooting & Brautpaarfotoshooting auf der Ruine & Schloss Stein eines der Wahrzeichens Badens (die Badener reden von “ihrem Schloss” und die Zürcher reden von der “Ruine” – die haben das Schloss / die Burg ja schliesslich auch “geschleift”…)
  • und in den geschichtsträchtigen Gassen der Badener-Altstadt – Die Geschichte Badens reicht bis ins 1. Jahrhundert n. Chr. zurück, als die Römer im damaligen Aquae Helveticae die warmen Thermalquellen zu nutzen begannen. Im Jahr 1297 erfolgte die formelle Stadtgründung durch die Habsburger. Die Eidgenossen eroberten die Stadt 1415; bis 1798 war Baden eine Untertanenstadt, hatte aber als Kurort und wichtigster Versammlungsort der eidgenössischen Tagsatzungen (bis 1712) eine herausragende Stellung. Zur Zeit der Helvetischen Republik war Baden Hauptort des Kantons Baden, seit 1803 gehört die Stadt zum Kanton Aargau.
  • die zivile Trauung im Gartensaal der wunderbaren Villa Boveri – in deren “Musikzimmer” wir selber unsere zivile Trauung zelebrieren durften und nicht nur deshalb kehren wir immer wieder gerne in die Villa und deren traumhaften Park zurück-
  • der Hochzeitsapero im Hotel Blume – welches bereits im Jahre 1421 das erste Mal in den geschichtsbüchern erwähnt wird –  in der südlich anmutenden Innengalerie mit Glasdach mit Ausblick ins einzigartige Atrium des Hotels
  • und schlussendlich das Hochzeitsdinner und die Hochzeitsparty im weitüber die Stadtgrenzen hinaus bekannten Grand Casino Baden

Hochzeit in Baden - Villa Boveri & Hotel Blume & Grand Casino Baden - projectphoto.ch
View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch – von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur

Zankyou weddings veröffentlicht einen Artikel über uns und unseren “Associate Workshop & Pre Wedding Styled Shoot” im Grand Resort Bad Ragaz – von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur:))

https://www.zankyou.ch/p/hochzeitsfotografie-workshops-styl…

Von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur – der Fotograf Stephan Winter von projectphoto.ch schaffte gemeinsam mit Vanessa Winter diesen Sprung. Heute sind sie mit einem grossen Team für Brautpaare in der ganzen Schweiz buchbar und können so mehrere Aufträge gleichzeitig annehmen.

Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur

 

Dreamteam aus der Schweiz

Gemeinsam baute das Ehepaar Winter die Marke projectphoto.ch in den vergangenen Jahrzehnten auf und besonders aus Sicht von Schweizer Brautpaaren ist es immer angenehm, mit dem Husband & Wife-Team zusammenzuarbeiten. Über die Jahre hinweg hat das Paar zahlreiche Anfragen von Brautpaaren für die jeweils gleichen Hochzeitsdaten erhalten und mussten diese dann an die Mitbewerber in der Branche der Hochzeitsfotografie weiterleiten.

Oft waren das genau solche Brautpaare, die sich absolut in ihren außergewöhnlichen Bildstil verliebt hatten und nur allzu gerne von projectphoto.ch am grossen Tag begleitet werden sollten. Das tat Stephan & Vanessa Winter natürlich immer weh – schliesslich ist es ihnen eine grosse Freude, mit leidenschaftlichen Brautpaaren zusammenzuarbeiten, die genau wissen, welcher Stil perfekt zu ihrer Hochzeit passt.

Eine Agentur als Lösung

Dieses Problem löste sich plötzlich wie von selbst – in dem Moment, in dem sich das Paar dazu entschloss, ihr Duo für weitere Mitarbeiter zu öffnen und mit anderen Profis aus der Branche zu kooperieren. Aus dieser Idee ist bis heute eine renommierte Marke gewachsen, die es ermöglicht, das die Fotografen, die nun mit dem Ehepaar Winter zusammenarbeiten, unter ihrem Namen, ihrer Philosophie und ihrem Bildstil tätig sind – und somit an einem Tag gleich mehrere Brautpaare mit erstklassiger Fotografie glücklich machen können.

Mit dabei sind bis heute Manuel Riesterer als Hochzeitsfotograf, Kirstin Tödtling als Fotografin & Videografin, Marina Schedler als Fotografin sowie. Natalie von Harscher als Fotografin für kürzerer Engagements bis zu 8 Stunden. Das Kernteam widmet sich nun neben der Fotografie & Videografie auch anderen Bereichen, etwa Strategie, IT, Kommunikation & Marketing sowie Booking.

Mit Erfahrung für die besten Hochzeitsfotos

Alle Associates, die heute für projectphoto.ch tätig sind, glänzen mit hervorragenden Leistungen, langjährigen Erfahrungen und Auszeichnungen. Denn Vanessa & Stephan Winter konzentrieren sich nicht auf die Ausbildung neuer Fotografen, sondern stattdessen auf die Suche nach echten Profis, die Hochzeiten mit ihren Kamera in einzigartigen Bildern festhalten.

Projekt im Grand Resort Bad Ragaz

Gemeinsam mit ihrem Team verwirklichte projectphoto.ch im idyllischen Grand Resort Bad Ragaz einen Associate Workshop mit Styled Shoot, bei dem alle Partner mit dabei waren. Ziel war es, theoretisch & praktisch den Bildstil der Marke zu verinnerlichen. Dabei war auch ein zukünftiges Brautpaar mit dabei, das 2018 vor den Traualtar tritt und gerne beim Pre Wedding Styled Shoot mit dabei war. Dabei sind hinreißende Fotos entstanden, die zum einen ein wichtiger Teil des Workshops waren und zum anderen als tolle Erinnerungen für Biljana & Christoph, das an diesem Tag anwesende Brautpaar, dienen.

 

Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur

Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur
Zankyou weddings veröffentlich projectphoto.ch - von der Hochzeitsfotografie zur renommierten Agentur

 

ocation: Grand Resort Bad Ragaz
Make-up & Hair: Janine Jacoby Make Up Artist
Floristik: Die Hochzeitsfeen

View full post »

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Hochzeitspapeterie erstellen und kuverts drucken mit print24.com Schweiz

Fotocredit pexels.com

Fotocredit: pexels.com

Die Hochzeitspapeterie gehört zu jeder Hochzeit wie der Brautstrauss oder das Hochzeitskleid nur kann diese recht schnell zu einem grossen und teuren Hochzeits-Budgetposten werden.

Ihr müsst Euch als Brautpaar auch hier – wie bei jedem Part Eurer Hochzeit überlegen was ihr genau möchtet und welche Priorität und Wertigkeit für Euch die Hochzeits-Papeterie hat. Natürlich ist es schön ganz individuelle, eigens von einem Grafiker für Euch entworfene Papeterie zu haben – von den Einladungskarten, über die Tisch-, Namens- und Menükarten bis hin zu den Dankeskarten und die entsprechenden Kuverts & Briefumschläge dazu, im Nachgang Eurer Hochzeit. Oder ihr könnt natürlich auch Eure Hochzeitspapeterie in stunden- & wochenlanger Arbeit selber basteln – vielleicht zusammen mit engsten, liebsten Familienmitgliedern oder Euren besten Freunden. Wer Do-it-yourself liebt für den ist das sicher keine Frage aber was ist mit den anderen? Mit denen die weder den Grafiker / die Grafikerin bemühen wollen noch selber haptisch Hand anlegen und basteln möchten? Denen empfehlen wir die Hochzeitspapeterie online zu kreieren und insbesondere Eure Kuverts drucken zu lassen – den dies spart einmal ganz gewaltig und ihr könnt Euch dafür bei anderen Hochzeitsbudget-Posten austoben (zum Beispiel beim Hochzeitsfotografen ?) und zum anderen, könnt ihr dort immer noch selber gestalteten also ein bisschen “do-it-yourself” ist noch dabei aber ihr müsst hier kaum Zeit investieren und auch die Familie & Freunde sind fein raus.

Fotocredit Print24

Fotocredit: Print24

Wir haben im übrigen bei unserer eigenen Hochzeit unsere Hochzeitspapeterie auch online bestellt, denn unser grösster Hochzeitsbudgetposten – wenn wundert es – war die Hochzeitsfotografie und die Papeterie und die Kuverts drucken war für uns nicht so wichtig und wir haben hier ganz klar und bewusst gespart.

Ob kleine und feine Hochzeit im engsten Familienkreis oder riesige Hochzeitsfeier bei print24.com Schweiz könnt ihr schon ab 1 Stück Eure Hochzeitspapeterie und Eure Kuverts drucken lassen und dies noch dazu professionell und günstig. Ihr habt dabei die Auswahl zwischen ganz verschiedenen Formaten, Farben sowie zusätzlichen Veredelungen.

Fotocredit print24

Fotocredit: print24

Was ist alles denn möglich bei einer Online-Druckerei wie print24 ?

Ersteinmal könnt Ihr Eure Hochzeitseinladungskarten in ganz vielen verschiedenen Formaten drucken lassen

Ihr könnt hier durchaus auf klassische und gängige Formate setzen aber auch Karten und Kuverts in sogenannten Sonderformaten drucken lassen.

Wenn ihr Eure Hochzeitseinladungen per Post verschicken wollt und zu diesen also auch noch die entsprechenden Kuverts drucken wollt, bietet sich für Euch das DIN Lang Format an. Bei diesem habt ihr ausreichend Platz, um Euer individuelles Motiv und Euren Text unterzubringen und zudem passt die Karte perfekt in einem langen Briefumschlag. Ihr könnte als direkt zu Euren Karten das perfekte Kuverts drucken lassen.

Zu den klassischen Formaten zählen aber auch – neben dem bereits erwähnten DIN Lang die Formate DIN A5, DIN A6 oder DIN A7.

Vielleicht “gluschtet” Euch eines dieser Formate für Eure Hochzeitskarten. Eine sehr interessante Variante ist zudem die Maxi Card mit den sehr speziellen Abmessungen 125 x 235 Millimeter.

Bei der Online Druckerei print24 könnt ihr alle Standardformate sowohl als Quer- als auch als im Hochformat bestellen.

Fotocredit pexels.com

Fotocredit: pexels.com

Zweitens könnt ihr ganz spezielle Farbakzente setzen mit Hochzeitskarten in Sonderfarben

Im Standard 4/0-CMYK-Vierfarbendruck seit ihr bei der Motivwahl ausserordentlich flexibel. Von der Darstellung von Grafiken bis hin zu Fotos ist hier alles möglich. Soll Eure Hochzeitseinladungskarte sehr schlicht werden empfiehlt sich der Schwarzdruck. Für ganz besondere und spezielle und damit individuelle Farbenspiele sorgen jedoch Sonderfarben. Hier könnt ihr bei print24.com Schweiz zwischen den Sonderfarben Pantone und HKG wählen.

Von Pantone habt ihr sicher schon einmal ezwas gehört oder? Der Farbspezialist Pantione ernennt jeweils im Herbst eine seiner Farben oder eine ganze Farbpalette zur neuen Hochzeitstrendfarbe der kommenden Hochzeitssaison – sehr findig oder nicht?

Im 2017 war dies zum Beispiel die Farbe “Greenery” – der frische, grasgrüne Farbton “Greenery” erinnert an fruchtige Kiwis, saftige Wiesen und an Blätter, die im Frühling gerade an den Bäumen zu blühen beginnen. Greenery soll auch im 2018 nach wie vor sehr “trendy” sein. Die “Sonderfarben” lassen sich direkt mit dem üblichen und gängigen CMYK-Druckverfahren kombinieren.

Die Auswahl der Sonderfarben erfolgt ganz einfach über das Konfigurationsmenü von print24. Auch Gold und Silber sind möglich und geben dem trendigen Greenery einen edleren Touch wenn ihr gold oder silber diese zum Beispiel nur für die Schriftzüge auf Euren Hochzeitseinladungen verwendet.

Im 2018 ist die Trend-Pantone Farbe in Bezug auf Hochzeiten im übrigen “Ultra Violett” – jedes Jahr etwas neues:))

Für die Hochzeits-Trend Farbe 2019 – zumindest wenn es nach Pantone geht – müsst ihr Euch allerdings noch bis zum Herbst 2018 gedulden – um Eure Hochzeitseinladungen und Kuverts drucken zu lassen für Eure Hochzeit im Sommer 2019 reicht das aber alle mal – es besteht die Regel, das ungeschriebene Gesetz, Einladungskarten circa 6 Monate vor dem Hochzeitsdatum zu verschicken. Ihr könnt aber durchaus 1 Jahr im voraus auf Euer Hochzeitsdatum aufmerksam machen, mit einer sogenannten “Save-the-date” Karte – dies ist besonders zu empfehlen wenn Eure Hochzeitsdatum in die Sommerferienzeit fallen sollte. Denn so Eure Liebsten frühzeitig die Möglichkeit sich Eurer Hochzeitsdatum zu notieren, frei zu halten und ihre Ferien danach zu richten. Von print24 eignet es sich zum Beispiel das Produkt Flyer für eine “Save-the-date” Karte in Verbindung mit dem entsprechenden Kuverts drucken zu lassen.

Und wie schaut Eure frisch kreierte Hochzeitskarten und Eure frisch kreierten Kuverts dann aus ? Um die Wirkung Eurer Farbwahl zu testen, könnt Ihr zum Beispiel verschiedene Einladungen mit unterschiedlichen Farben anlegen und jeweils einen Screenproof beauftragen. print14 Schweiz erstellt Euch gegen einen geringen Aufpreis erstellt eine digitale Voransicht Eurer Hochzeitseinladungskarten und Kuverts. Das Sceenproof wird als Datei auf Eurem Kundenkonto hinterlegt. Ihr könnt Euch anschliessend in Ruhe das Ergebnis anschauen und dann entscheiden, ob ihr den Druck fortsetzen oder lieber nochmals überarbeiten möchtet.

Fotocredit print24

Fotocredit: print24

Euch bei der Auswahl des Papiers für Eure Hochzeitseinladungskarten und Eure Hochzeitskuverts sind Euch fast keine Grenzen gesetzt

Bei print24 könnt ihr zwischen Premium-Bilderdruckpapiere, Premiumkarton oder Chromokarton wählen. Premium und Chormkarton sind  sind nicht nur stärker und hochwertiger, sondern bieten zusätzlich noch mehr Veredelungsmöglichkeiten gegenüber den Bilderdruckpapieren.

Möchten ihr Eure Hochzeitseinladungskarten nach dem Druck zusätzlich noch individualisieren, empfiehlt sich Offsetpapier.

Auf Offsetpapieren könnt ihr zum Beispiel im Nachgang selber noch Bilder oder Motive mit einem Kopierer oder handelsüblichen Druckern aufdrucken & anbringen. Zählt ihr zu den besonders umweltbewusste Brautpaare habt ihr bei print24.com Schweiz zudem die Möglichkeit weisses Recyling-Papier auszuwählen und auf diesem Eure Hochzeitseinladungskarten und Kuverts drucken zu lassen.

Fotocredit pexels.com

Fotocredit: pexels.com

Lasst Eure Hochzeitseinladungen zusätzlich noch veredeln

Wenn ihr Euch für den Druck auf Chromokarton oder Premiumkarten entschieden habt, stehen Euch zusätzlich verschiedene Veredelungen zur Auswahl. Wie wäre es mit der Cellophanierung welche die Oberfläche der Karte verändern lässt ? Eine cellophanierten Softtouch-Oberfläche bietet hierbei einen ganz besonderen haptischer Eindruck. Möglich ist auch eine Matt, Glanz oder Leinenstruktur Eurer Hochzeitseinladungskarten und Kuverts. Einzelne Motive oder Schriftzüge könnt ihr zudem mit UV-Spotlack, Blindprägung oder Heissfolienreliefprägung speziell und ganz gezielt hervorheben. Was immer ihr zu kominieren wünscht wählt ihr ganz bequem im Konfigurator aus.

Fotocredit print24

Fotocredit: print24

Worauf müsst ihr nun beim Anlegen der Druckdaten für Eure Hochzeitseinladungskarten und Kuverts achten ?

Hochzeitseinladungskarten oder Dankeskarten bei print24 sind immer vierseitige Klappkarten. In der Druckvorlage sollte ihr deshalb alle Seiten genau benennen bzw nummerieren. Die erste Seite ist demnach logischerweise die Vorder- & Titelseite, die vierte demnach die Rückseite. Denkt auch an den Beschnitt von mindestens zwei Millimeters. Für die Druckdaten könnt ihr die Formate PDF, JEPG oder TIFF und eine Druckauflösung von mindestens 300 dpi auswählen. Weitere Hinweise findet ihr zudem im Datenblatt.

Bei print24.com Schweiz findet ihr neben den Hochzeitseinladungskarten auch noch weitere Printprodukte rund um Eure Hochzeit von Menükarten über Tischkarten, über Flaschenetiketten – vielleicht für Eure Gastgeschenke – und Dankeskarten bis hin zur Hochzeitszeitung:))

Meist ist die Hochzeitszeitung ja eher die Aufgabe der Trauzeugen, der Brautjungfern oder einen anderen Familienmitglied von Braut oder Bräutigam – empfiehlt diesen doch einfach mal print24.com Schweiz – auch wenn ihr natürlich offiziell nichts davon wisst, das für Euch eine Hochzeitszeitung gestaltet wird – so könnt ihr sanft mit dem Zaunpfahl winken das ihr eine Hochzeitszeitung eigentlich ganz schön finden würdet.

Fotocredit print24

Fotocredit: print24

Fotocredit Print24

Fotocredit: Print24

Auch im Nachgang Eurer Hochzeit lassen sich auf print24.com Schweiz schöne Printprodukte für Eure Hochzeitsfotos findet – von der Fototasse (!) über den Fotokalender oder das Fotomousepad bis zur Fotoleinwand und dem Fotobuch – ja ihr könnt sogar ein Fotobuch dort selber gestalten also falls ihr Euch nicht für eines der Fine-Art Fotobücher von projectphoto.ch entscheidet – natürlich ist auch dies eine Preisfrage:))

Fotocredit Print24

Fotocredit: Print24

Schaut Euch unbedingt auch alle anderen Printprodukte von print24.com Schweiz an – das eine oder andere mutet auf den ersten Blick nicht “hochzeitlich an” kann aber sehr gut eingesetzt oder umfunktioniert werden – wie ein Flyer als “Save-the-date-Karte” oder ein Prospekt als “Kirchenheft”.

Ihr werdet sicher noch das eine oder andere bei print24.com Schweiz ergattern was ihr ursprünglich nicht auf Eurer Papeterie-Liste hatte. Spätestens wenn sich Nachwuchs ankündigt landet ihr wieder bei print24.com Schweiz denn Geburts- oder Taufkarten lassen sich dort auch wunderbar gestalten.

Fotocredit Print24

Fotocredit: Print24

Für alle Eure Fragen rund um die Printprodukte könnt ihr Euch jederzeit auch an das Serviceteam von print24 wenden entweder telefonisch oder über den Chat.

 

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit print24.com erstellt

 

 

 

 

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin