Hochzeit im Appenzell – projectphoto.ch

Gewöhnlich ist langweilig sagte sich unser Brautpaar und schmiss statt einer üblichen, traditionellen Hochzeit ein Sommer-Überraschungs-Hochzeitsfestival im wunderschönen Appenzell unterhalb des hohen Kastens.

Die geladenen Gäste wussten nämlich nichts von ihrem Glück, also von ihrem Glück schon, also lediglich das sie auf eine Sommerparty auf einen wunderschönen Bauernhof (der dem Vater des Bräutigams gehört) im Appenzell eingeladen waren, nicht aber das sich unser Paar eine Woche vorher zivil das “Ja-Wort” gegeben hatte und es nun just nun nicht mehr nur um einen Sommerparty handelte sondern um ein Hochzeitsfestial auf dem Bauernhof.

Wir trafen unser Paar nach ihren Vorbereitungen zum “First-Look” in Hochzeitskleidung, dem ersten aufeinandertreffen an diesem für das Brautpaar ganz besonderen Tag – der offiziellen Bekanntgabe ihrer Vermählung – denn an der zivilen Hochzeit waren nur ihre Trauzeugen und die aller engsten Familienmitglieder anwesend gewesen, selbst die Geschwister der Beiden sollten erst beim Hochzeitsfestival die freudige Botschaft erfahren.

Nach dem First-Look kutschierte der Vater des Bräutigam uns und das Brautpaar standesgemäss mit einem Traktor zum Waldrand wo wunderbare Fotoshootinglocations auf uns warteteten: Wiesen, der Wald selber natürlich und ein Flussbett mit einem Mini-Wasserfall:))

Derweilen versammelten sich die Familien und Freunde des Paares nichtsahnend auf dem Bauernhof.

Nach dem Brautpaarfotoshooting hatte unser Paar dann seinen Auftritt vor versammelter Mannschaft es zog angeführt von Blumenmädchen und Jungen auf dem Bauernhof ein und die dort anwesenden Gäste staunten nicht schlecht als Ihnen gewahr wurde das ihre Gastgeber sie nun als Brautpaar begrüssten. Das Willkommen und die Gratulationen waren dann auch ganz besonderen und hier und da flossen ein paar Freuden-Tränchen.

Es wurde angestossen und der selbst organisierte Hochzeitsapero war eröffnet:))

Das gesamte Bauerhofareal war sehr liebevoll dekoriert für das Brautpaar und seine Gäste – mit einer Cocktailbar, verschiedensten Sitz- und Spielgelegenheiten, einem weissen Zelt und vielem mehr.

Leider machte das Schweizer Sommerwetter dem Brautpaar einen kleinen Strich durch die Rechnung und schickte ein Sommer-Gewitter daher just zu dem Zeitpunkt als die Gesellschaft vom Apero auf das Z-nacht-Barbecue umschwenken wollte. Mit viel tatkräftiger Unterstützung durch die Gäste wurde das Areal schnell wetterfest gemacht und letztendlich auch der Grill angeschmissen und die darauffolgende temperaturmässige Abkühlung wurde durch das Zusammenrücken aller im Zelt wettgemacht.

Weniger Glück hatte unser zweites Brautpaar am gleichen Hochzeitsdatum, da projectphoto.ch mittlerweile eine Foto-Agentur ist – neben unserem Gründungs- und Master-Fotografen-Team Vanessa & Stephan, sind bei projectphoto.ch weitere vier Fotografen assoziierte sowie bei projectphoto.is zwei lokale isländischen Fotografen – ,können wir mehr als eine Hochzeit an einem Hochzeitsdatum fotografieren. Unser zweites Brautpaar feierte seine Hochzeit direkt unterhalb vom Säntis und hatte das Brautpaarshooting erst am Nachmittag & frühen Abend geplant. Leider musste dieses dann nach innen drinnen ins Hotel Säntis verschoben werden, da draussen das Sommergewitter wie auch bei uns tobte.

Da Wärmgewitter im Hochsommer besondern am Nachmittag & Abend zu erwarten sind, empfehlen wir unseren Brautpaaren das Brautpaarfotoshooting zeitlich wenn immer möglich auf den Vormittag zu legen, damit das Wetter nicht das Brautpaarfotoshooting durchkreuzt. Mit dem Hotel Säntis hatte unser zweites Brautpaar ein sehr schöne Indoor- Alternativlocation für ihre Hochzeitsfotos, so das die Enttäuschung nicht all zu gross aus viel. Die Hochzeitsfotos unseres zweiten Paares könnt ihr unter dem folgenden Blogpost anschauen :

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*