Q & A – Häufig gestellte Fragen – Photographie-Glossar

Q & A – Häufig gestellte Fragen – Photographie-Glossar

Auf Wunsch unserer Kunden haben wir uns gefragt – was hat man denn als Brautpaar- & Photographie-Kunde so für Fragen an seine Photographen und haben einmal versucht ein “Photographie-Glossar” für Euch zusammenzustellen.

Natürlich ist dieses längstens nicht abschliessend und die Idee ist, es von Zeit zu Zeit wieder neu zu überarbeiten und zu aktualisieren.

Die Antworten auf die Fragen sind unsere ganz subjektiven auch wenn der eine oder andere Photographen-Kollege es vielleicht ähnlich sieht und auch hier und da allgemeine Erklärungen enthalten sind.

Unser Photographie-Glossar versenden wir an unsere potentiellen Kunden zusammen mit weiteren Informationen über uns und unsere Arbeitsweise (zusammengefasst als “Investition in Eure Photos”) und der entsprechenden individuellen Photographie-Offerte. Natürlich dürft ihr uns jederzeit weitere und andere Fragen stellen – das eine soll das andere nicht ausschliessen:))

Wir hoffen ihr könnt mein Lesen Euren Wissensdurst stillen und das eine oder andere informative mit auf den Weg nehmen.

Best of 2013 -projectphoto.ch

 

Generelles

Was versteht ihr unter einer „Hochzeitsreportage“?

Eine Hochzeitsreportage ist im Prinzip eine chronologische und authentische Erzählung Eures Hochzeitstages in Bildern. Viele der wundervollen “Kleinigkeiten” am Rande des Geschehens, die Ihr nur vage mit bekommt, werden eingefangen. Bilder der Vorbereitungen, die sonst leider niemand ausser den direkt Beteiligten sieht & erlebt,  werden von uns auf fotojournalistische Weise dokumentiert und damit im nach hinein anderen Menschen aus Eurem Umfeld zugänglich gemacht.

Was versteht ihr unter einem „Hochzeitsphotoshooting“?

Wir machen mit Euch an Eurem Hochzeitstag ein Profi-Photoshooting bei dem wir Euch „anleiten“. Wir setzen Euch ins rechte Licht, wobei wir ausschliesslich mit natürlichem Licht (Reflektoren) arbeiten und immer darauf achten, dass ihr Eure Natürlichkeit nicht verliert, weshalb wir hier auch nicht die Wortwahl „gestellte“ Photos benutzen.

Was unterscheidet Euch von anderen Photographen ? Wie würdet ihr Euren Bildstil beschreiben?

Die meisten auf dem Markt tätigen Photographen  verschreiben sich eher entweder dem Reportage-Stil, welcher zurzeit besonders trendy ist oder sie  inszenieren am liebsten gestellte Bilder. Wir bieten Euch eine gesunde Mischung aus Beidem. Zudem achten wir darauf,  dass wir Euch beides in identischer Qualität liefern, denn hier liegt oft die Schwierigkeit und macht die Hochzeitsphotographie somit zur „Königsdisziplin“ in der Photographie und zur meist unterschätzten Gattung. Hochzeitsphotographen müssen sich sehr flexibel an die unterschiedlichsten Situationen am Hochzeitstag anpassen. Der Zeitplan ändert sich komplett? Kein Problem… Doch keine Sonne sondern Regen? Also Photoshooting „Indoor“ anstatt „Outdoor“. In der Kirche darf man jetzt doch nicht fotografieren? Kein Problem dann wird die lautlose Kamera benutzt oder ein Video gedreht.  Keine Zeit mehr für ein Photoshooting ? dann holen wir alles aus den paar Minuten raus die ihr uns doch noch zwischendurch gebt auch wenn unser Photographen-Herz weint- ihr seid die Kunden und wir schauen das ihr zu Euren Photos kommt – egal wieJ)

Und, und, und…

Unser Bildstil: unsere Hochzeitsphotographie ist inspiriert von Trends & Einflüssen aus UK & USA.

In unseren Bildstilen verschreiben wir uns der „Vintage“ und der „Schwarz & Weiss Photographie“, spielen aber auch sehr gerne mit anderen eigenen Bildbearbeitungsstilen und sich darauf bedacht und ständig weiter zu entwickeln.

Unser Bildstil muss Euch begeistern, ihr müsst Euch mit ihm identifizieren können – ja ich will auch schreien – denn ähnlich werden wir auch Eure Hochzeit ablichten.

Wir können und wollen keine anderen Photographen & Stile kopieren, natürlich dürft ihr Eure Ideen zu Photoposen, Hintergründen, Locations etc. mit einbringen, noch so gerne, wir lieben es wenn ihr aktiv werdet ,aber ihr erhaltet dann immer unsere Umsetzung der Idee.

Solltet ihr genau die Umsetzung des Originals wünschen – solltet ihr auch den Original Photographen engagieren.

 

Wofür wir stehen
Wir sind engagiert, begeisterungsfähig und „schaffig“ , wir geben immer unser Bestes.

Wir sind ein „Husband & Wife“-Team, wir liefern Euch Hochzeitsphotographie von Ehepaar zu Brautpaar mit all unserem Herz  und all unserer Leidenschaft für Eure Hochzeitsphotos.

Aufgrund unserer Einsätze in anderen vielfältigen photographischen Bereichen, profitiert ihr besonders von unserer Erfahrung.  Zum Beispiel ist bei Event- oder Sportreportagen ist die Fähigkeit, spontan auf Gegebenheiten richtig reagieren zu können, ein absolutes Muss.

Desweiteren führen wir ein umfangreiches Equipment mit. I.d.R. sind mindestens drei digitale Spiegelreflexkameras mit lichtstarken Profi-Linsen aus dem Hause Canon vor Ort. So Und… falls mal eine Kamera den Dienst quittieren sollte, ist Ersatz immer zur Hand.

Wie wir arbeiten

Generell wechseln wird an Eurem Hochzeitstag viel die Position und Rollen – mal sind wir stille Beobachter im Hintergrund, mal agieren wir im Vordergrund und setzen eine Szenerie ins Licht, inszenieren ein Gruppenbild, mal unterstütze wir bei der Organisation und im Ablauf des Tages oder sind Mädchen für alles und ein helfende Hand.

Wir sind darauf bedacht uns in Eure Hochzeitsgesellschaft zu integrieren, Teil davon zu werden natürlich auch mit Euer Unterstützung, denn so ganz nahe bei Euch und Euren Gästen fangen wir die besten Emotionen ein .

Wir begleiten Euch den ganzen Tag weshalb es umso wichtiger ist, dass zwischen uns die Sympathie stimmt. Wir machen trotzdem gute Photos auch wenn ihr uns nicht gleich „adoptieren“ mögt aber wenn wir uns gut verstehen, dann ist die ganze Sache rund und das spürt man auch irgendwie hinterher auf den PhotosJ)

Wie es nach der Hochzeit weiter geht

Die Sichtung, Sortierung, Bewertung und Nachbearbeitung der Photos gehört ebenso zu unserer Arbeit, wie die Durchführung der Hochzeitsreportage am Tag selber.

Jedes einzelne der an Euch ausgelieferten Fotos wird von uns mit viel Liebe individuell nachbearbeitet und das nicht nur mit einem einzigen, sondern mit vielfältigen Bildstilen, so dass Eure Hochzeitsreportage einzigartig wird. Die Bildbearbeitung macht bei uns somit zeitlich den Hauptteil unserer Arbeit für Euch aus.

Wenn Ihr also Euren Traumtag hinter Euch habt und in den Flitterwoche in Erinnerungen an Eure Hochzeit schwelgt – fängt für uns die Arbeit erst richtig anJ)

Wie viele Hochzeiten photographiert ihr pro Jahr?

Wir sind bestrebt u m eine sehr hohe Premium-Qualität – Qualität geht bei uns vor Quantität – und da wir auch noch anderweitig photographisch tätig sind – photographieren wir nur eine ausgewählte Anzahl von Hochzeiten pro Jahr.

Wir brauchen nur einen Fotographen für die typischen / offiziellen Hochzeitfotos, macht ihr das auch?

Jein! Die „typischen“ Hochzeitsbilder entstehen im Normalfall in 1 – 2 Stunden. Wir hätten meistens zwar gerne mehr Zeit, kommen aber auch in diesem Zeitraum gut zurecht.
Wir übernehmen in der Hauptsaison (Mai – September) an Samstagen nur Aufträge mit mindestens 6 Stunden Arbeitszeit,  da wir uns sonst  mit „Kleinaufträgen“ das komplette Wochenende blockieren. Es ist hoffentlich verständlich, dass es nur so wirtschaftlich sinnvoll ist und wir nicht zu den Kollegen gehören, die bestätigte Aufträge nachträglich wegen größeren Aufträgen wieder stornieren.

Dass dies oft passiert, wissen wir allein schon daher, da wir immer wieder sehr kurzfristige Anfragen erhalten. Solltet ihr aber noch kurzfristig einen Fotografen benötigen und wir noch nicht gebucht sein,  erledigen wir auch natürlich auch eine „Kleinauftrag“ für Euch.

Warum sollten wir eine ganztätige Hochzeitsreportage wählen? Reichen nicht ein paar Portraits vom Brautpaar und Bilder von der Trauung?

Natürlich „reichen“ auch nur Portraits und die Begleitung Eurer Trauung, denn was Euch „reicht“ entscheidet schliesslich ihr. Der Vorteil einer ganztätigen Hochzeitsreportage liegt in der photojournalistischen,  photodokumentarischen Begleitung Eurer Hochzeit, in dem erzählen Eurer Geschichte, der Geschichte Eures Hochzeitstages. Und in der Kombination aus Portraits („Hochzeitsphotoshooting), Trauung und Reportage des Aperos & Dinners.

Warum sollten auch die Vorbereitungen von Braut & Bräutigam festgehalten würden?

Ganz einfach, damit die Geschichte Eures Hochzeitstages „rund“ wird. Damit ihr den „Vorher & Nachher“ Effekt geniessen könnt – was gibt es schliesslich schöneres als wenn sich Frau in eine Braut verwandelt?

Aber ein Muss ist es natürlich nicht. Es ist Euer Tag und den gestaltet ihr mit uns so wie ihr es wollt.

Immer ein Thema ist auch das erste Aufeinandertreffen von Braut & Bräutigam. Wenn die Braut partout nicht will, dass der Bräutigam sie in Ihrem Brautkleid vor der Trauung sieht. Dann ist  es natürlich nicht möglich, dass wir die beiden gemeinsam bei den Vorbereitungen fotografieren oder dass wir das Hochzeitsphotoshooting vor der Trauung durchführen.

Unsere Empfehlung ist jedoch dennoch, das Hochzeitsphotoshooting vor der Trauung durchzuführen – hier seid ihr alleine für euch, der Tag ist noch jung, ihr seid noch fit & munter, das Make-up sitzt und es ist ein schönes Warming-up für Euch zu zweit. Falls ihr das auch so seht, schliessen wir einen Kompromiss und inszenieren einfach Euer erstes Aufeinandertreffen an ein speziellen Ort, in einem speziellen Moment und wir versprechen Euch, das ihr sogar einen zweiten, ersten Moment haben werdet der ganz speziell ist wenn ihr euch am Ort Eurer Trauung sehen werdet.

Ist es normal, dass die Feier abends auch von einem Fotographen begleitet wird ?

Sagen wir es so, es wird immer öfter mit gebucht. Die Gründe liegen auf der Hand.
Letztlich geht es an diesem Tag eigentlich nur um zwei wesentliche Dinge: die Trauung und Eure Feier mit Familie und Freunden.
Oft denken Kunden anfangs aber „nur” an die üblichen Hochzeitportraits, die zwar wichtig sind, aber nur einen kleinen Teil dieses Tages widerspiegeln.
Und gerade die Aufnahmen während den Feierlichkeiten sind – nach der Trauung – am anspruchsvollsten für den Fotografen. Diese fordern umfangreiches Equipment und vor allem lichtstarke Objektive. Von daher solltet Ihr eigentlich gerade Aufnahmen der Feierlichkeit, des Anschneidens der Torte oder des Hochzeitswalzers nicht einem Familienangehörigen überlassen, die die über eine für diese Lichtverhältnisse nicht ideale Fotoausrüstung verfügen. Am besten ist aber, ihr schaut Euch gerade diese Fotos bei einem Besuch bei uns oder auf unserer Homepage einmal genauer an.  Ihr werdet überrascht sein, wie einfühlsam und interessant eine Dokumentation Ihrer Feier erfolgen kann und was für spontane und lebendige Bilder vor diesem Hintergrund entstehen.

Von dem her und für Eure „Hochzeitstagesstory“ ist es natürlich am idealsten uns auch noch am Abend dabei zu haben.

Solltet dies aber Euer Budget nicht aushalten – was wir absolut verstehen können, würden wir Euch raten lieber Euren Hochzeitstag als den Abend von uns begleiten zu lassen. Dies würde die Priorität auf die Vorbereitungen, das Hochzeitsfotoshooting, Eure Trauung und den Apero setzen. In der Regel entstehen hier 80-90% unserer Fotos, der Abend macht nur ca. 10-20% der Fotos aus da meist während einer langen Zeitspanne nur ein paar wenige Highlights / Produktionen stattfinden (z.B. Reden, Spiele, Diashow, Hochzeitstorte, Hochzeitstanz etc.)

Wie sollten wir am besten das „Hochzeitsfotoshooting“ in unseren Hochzeitstag einplanen?

Am besten für Euch und am idealsten für uns ist es wenn ihr Euch hierfür im Minimum 1 Stunde Zeit nehmt (Nettozeit ohne Transfers & Warming-up etc.), am liebsten sind uns 2 Stunden.

Und am liebsten machen wir das“ Hochzeitsphotoshooting“ mit Euch am Vormittag vor Eurer Trauung wenn ihr noch fit & munter seid.

Eigentlich ist es ganz einfach, je mehr Zeit desto mehr schöne und verschiedene Fotos sind möglich. Bei 2 Stunden Zeit können wir sogar die Location wechseln also eine kurzes Transfer per Auto, Kutsche, Boot etc. mit einbauen. Bei nur 1 Stunde Zeit würden wir hiervon abraten.

Natürlich kann die Fotoshooting-Zeit auch gesplittet werden – 1 std vor der Trauung, 1 std während dem Apero. Während dem Apero müssen dann einfach Eure Gäste auf Euch warten, was etwas gegen diesen Zeitpunkt spricht vor allem solltet ihr Gäste nur für diesen Teil des Tages erwarten.

Und die Familien- und Gruppenfotos wollen auch noch irgendwann gemacht werden.

Ein anderer möglicher Zeitpunkt für das Shooting wäre zwischen Apero- & Dinner.

Ihr müsst allerdings beachten – je später am Tag, desto mehr Programm habt ihr hinter Euch und dann habt ihr nicht unbedingt mehr die Konzentration & Muse noch für Fotos „angeleitet“ zu werden. Leider erfordern aber schöne Fotos Konzentration und Hingabe – es reicht leider nicht wenn ihr einfach dort seit und die Kamera auch:))

Auch kann es gut sein das hier sich bereits ein paar Verspätungen ergeben haben, und Eure Trauzeugen, das Restaurant, die Location oder sonst wer darauf drängt im Programm weiterzufahren und das jetzt plötzlich keine Zeit mehr für ein Fotoshooting ist.

Da wir Euch schliesslich nicht zu Fotos „nötigen“ können, auch wenn wir im beschriebene Fall sicher versuchen würden hier und da ein paar Minuten abzuknapsen und euch vor unsere Linse zu bekommen, würdet ihr hier fast ausschliesslich Fotos im Reportage-Stil bekommen, also nur den einen oder anderen „Schnappschuss“ von Euch.

Generell ist es am besten wenn wir uns Euren Ablauf- & Zeitplan Eures Hochzeitstages einmal genauer  zusammen anschauen und dann gemeinsam die beste Zeit finden.

Im Übrigen ist dies ein ganz spezieller Service von projectphoto.ch, da wir die einzigen Photographen mit eigner Hochzeitsplanerin sindJ). Vanessa ist unter projectwedding.ch mit Stephan auch noch in der Hochzeitsplanung tätig. Ihr könnt also auch hier von unserem Erfahrungsschatz profitieren.

Was versteht ihr unter „Bildbearbeitung“? Werden alle Fotos nachbearbeitet?

Unter Bildbearbeitung verstehen wir das Sichten, Sortieren, Bewerten und Bearbeiten Eurer Hochzeitsfotos. Alle von uns nachher an Euch ausgelieferten Fotos werden von uns einzeln und individuell nachbearbeitet. Dies nicht nur mit einem einzigen Bildstil sondern mit vielfältigen (natürlich auch mit unserer berühmten „Vintage“ und „Schwarz & Weiss“ Bearbeitung.

Zur Bildbearbeitung gehört auch:

  • Farbkorrektur
  • die Wahl des Bildausschnitts („cropping“)
  • Anpassung von Helligkeit & Kontrast
  •  das Nachschärfen des Bildes
  • das Entfernen von störenden Hautunreinheiten
  • die  Retusche von störenden Gegenständen

Was für Foto-Equipment benutzt ihr?

Wir benutzen  Spiegelreflexkameras mit lichtstarken Profi-Linsen aus dem Hause Canon. Wir operieren hauptsächlich mit Festbrennweiten und fotografieren offenblendig.

Wir sind Canon CPS Members.

Weiteres Equipment:

–          Reflektoren von California Sunbounce in verschiedenen Grössen und mit verschiedenen Bespannungen

–          Stativ für Reflektoren

–          Kamerastativ von Manfrotto

–          Lastolite mobiler Studio-Hintergrund

–          Priorlite mobile Studio-Blitze mit Akku

–          Waben / Beautydish für Studio-Blitze

 

Usain Bolt hat seinen einstigen 100-Meter Weltrekord in Peking mit offenen Schnürsenkeln aufgestellt. Und Edmund Hillary hat den Mount Everest 1953 mit schlechtbesohlten Lederschuhen erklommen. Höchstleistungen lassen sich also auch mit mangelhafter oder schlechter technischer Ausrüstung meistern. Doch, die erwähnten Beispiele sind seltene Ausnahmen. Denn praktische nirgendwo ist eine technisch einwandfreie Ausrüstung so wichtig wie in der Hochzeits- und Eventfotografie.
Ihr könnt zehn Fotografen nach ihrer Lieblingskamera fragen, und ihr werdet  höchstwahrscheinlich zehn verschiedene Antworten erhalten. Die zahlreichen Kamerahersteller, Objektivtüftler und Filterproduzenten haben in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an technischen Topkameras auf den Markt gebracht. Die beste Kamera oder das beste Objektiv gibt es nicht. Auch bei der Ausrüstung spielt der Geschmack des jeweiligen Fotografen eine grosse Rolle. Eine Minimalvoraussetzung gibt es jedoch: der Fotograf sollte an Ihrer Hochzeit im Minimum  mit zwei Spiegelreflexkameras (von welchem Hersteller auch immer) erscheinen. 1.: Kameras mit Spiegelreflextechnik (sogenannte SLRs) sind für einen seriösen Profi oder ambitionierten Amateur eine Grundvoraussetzung. Und 2.: eine Ersatzkamera ist (genau wie der Ersatzreifen auf einem langen Roadtrip) ein wichtiger Grundbestandteil jedes Hochzeits- oder Eventfotografen.
Informiert Euch  über die Ausrüstung Eures Fotografen und fragten nach. Ihr  braucht kein Technikfreak zu sein um zu merken, ob Euer Kandidat weiss, was er in den Händen hält und wie er seine Kamera richtig bedient.

Habt ihr Referenzen? Wie viele Hochzeiten habt ihr schon fotografiert?

Viele. Viele Fotos findet ihr auf unserer Homepage. Die ausgewählten Bilder sollen die Vielfältigkeit unserer Arbeit zum Ausdruck bringen.

Wir geben Euch aber gerne die Möglichkeit uns bezüglich eines Passwortes anzufragen um dann die gesamten auf einer einzigen Hochzeit entstandenen Fotos anschauen zu können.

Letztlich könnt ihr Euch aber anhand der veröffentlichten Bilder schlecht einen Eindruck von unserem Engagement, Auftreten und der Zusammenarbeit machen.

Parallel treffen wir uns mit jedem Brautpaar vor der Hochzeit  mindestens einmal persönlich. So lernt ihr uns kennen und wir Euch. Entspannt bei einem Kaffee  oder einem Glas Prosecco besprechen wir gemeinsam Eure  Vorstellungen und ihr Euch die Fotos von Bilder früheren Aufträge ansehen, auf dem Screen, in unseren Hochzeitsalben oder als Fine-Art-Prints.

Natürlich könnt ihr uns auch auf einer der Hochzeitsmessen besuchen auf denen wir ausstellen um uns so persönlich kennenzulernen oder schaut an einem „Tag der offenen Türe“ die wir immer wieder veranstalten in unserem Fotoatelier mit Weddinglounge vorbei.

Auf der Homepage unter „Referenzen“ findet ihr ein paar der Dankeskarten welche wir von unseren ehemaligen Brautpaaren bekommen haben.

Mit vielen sind wir noch heute in Kontakt und bei einigen durften wir bereits wieder fotografisch tätig sein, den Nachwuchs bei einem Neugeborenen & Babyshooting willkommen heissen oder eine grosse Familienfeier ablichten oder die Hochzeit von Verwandten / Freunden / Kollegen photographieren oder werden für andere photographische Arbeiten engagiert, was uns immer eine grosse Freude ist.

Wir haben noch bei einem anderen Fotografen angefragt, der um mehr als die Hälfte billiger ist, warum ?

(unsere absolute Lieblingsfrage)

Das zu beantworten ist sehr schwer. Deshalb hier mal ein paar Gegenfragen an Euch:

  • Wurden Äpfel mit Birnen verglichen? Bitte nicht in Bezug auf die den Photographen verstehen, sondern in Bezug auf seine Fähigkeiten und hinsichtlich der zu erbringenden Leistung.
  • Handelt es sich wirklich um einen professionellen Hochzeitsphotographen bzw. Photographen mit Erfahrung? Bestreitet dieser seinen Lebensunterhalt mit der Photographie oder ist es nur sein Hobby ?
  • Arbeitet dieser mit Profi-Equipment und mit mehr als einem Kamerabody ? Kamera ist nicht gleich Kamera, natürlich macht auch eine gute Amateurkamera gute Bilder aber nur eine Profi-Kamera kann was eine Profi-Kamera eben kann. Unser Profiequipment macht unseren Bildstil erst möglich.
  • Versteht er unter Bildbearbeitung wirklich die Bearbeitung wie wir sie verstehen oder nur Bildoptimierung?  Bearbeitet er alle Photos nach oder nur eine Handvoll und für die anderen müsst ihr zusätzlich zahlen? Benutzt er mehr als einen Bildstil oder bekommt ihr alle Bilder im selben Stil ?
  • Bekommt ihr alle Fotos auf DVD in voller Auflösung und ohne Wasserzeichen oder müsst ihr die Dateien extra bezahlen?

O.g. Punkte haben unserer Erfahrung nach in der Vergangenheit schon öfters zu größeren Preis-Abweichungen geführt.

Bitte nicht falsch verstehen, aber auch wir sind seit Jahren gut etabliert und kennen daher die Kollegen, die wir schätzen und mit denen wir uns guten Gewissens vergleichen. Dass sich ein Angebot mal um 10 bis 20 Prozent unterscheidet, mag sein. Über die Hälfte kann es jedoch nicht sein, denn wir kochen alle nur mit Wasser.

Es ist wie so oft im Leben: Man bekommt i.d.R. das, wofür man auch bereit ist zu bezahlen. So hart das auch klingen mag.

Hier noch eine kurze Auflistung unser Ausgaben und Investitionen in unsere Firma und unser Können welche sich in Euren Fotos wiederspiegeln:

  • Profi-Photoequipment  – Technik im Wert eines Autos:)) Equipment welches wir hegen & pflegen und in das wir investieren
  • Konstante Weiterbildung: Besuch von Workshops, Besuch von Veranstaltungen, Ausstellungen, Messen rund ums Thema Photographie & Bildbearbeitung & IT wie z.B. Photokina
  • Marketing: Ausstellung auf Hochzeitsmessen, Klassisches Marketing, Neue Medien, Google-Werbung, eigener Blog, Homepage, Facevook, Google +, Diverse Hochzeitsportale und Vereinigungen & Verbände, Pflege Netzwerk mit anderen Hochzeitsdienstleistern & Partnern
  •  IT: Support & Weiterentwicklung der  IT-Infrastruktur, eigener Server und Speichermedien
  • Hochzeitsphotobücher & Fine-Art-Prints um Euch unsere Arbeiten zu präsentieren, ständige Weiterentwicklung und Weiterbildung in diesen Bereich
  • Administration & Offerten & Vertragswesen
  • Weitergabe unseres Wissens in Photokursen

Warum sollen wir einem professionellen Fotografen buchen und nicht unseren Bekannten / Freund / Verwandten die Fotos machen lassen? Der hat auch eine „gute“ Kamera und ist ein ambitionierter Hobbyfotograf ?

Dies ist ein oft gehörter Satz, leider auch einer, der im Nachhinein für den größten Unmut sorgt. Hochzeitsfotograf wird man nicht automatisch nur, weil man eine Kamera besitzt und Lust hat, Hochzeiten zu fotografieren. Grundsätzlich gibt es zwei Dinge zu beachten.

Der Tag ist gespickt mit vielen Highlights, diese zu erkennen und zu wissen, wann sie stattfinden, zeichnen einen professionellen Hochzeitsfotografen aus. Um Hochzeitsbildern das gewisse Etwas zu verleihen, braucht es mehr als nur die Ausrüstung. Es braucht das Wissen, dies Ausrüstung gekonnt einzusetzen und die Erfahrung um ihre Grenzen.  Für eine professionelle Kameraausrüstung bekommt man einen Kleinwagen oder mehr. Eine solche Investition kann man von einem Hobbyfotografen nicht erwarten. Aber dieser technische Vorteil erlaubt es einem Profi, in einer dunklen Kirche trotzdem nicht zu blitzen, die Stimmung aufzunehmen, wie sie ist. Das schafft Emotionen.

Neben technischen Gründen und Mangel an Erfahrung ergibt sich für euren Hochzeitsgast eine besondere Verantwortung, die auf ihm lastet. Er soll von diesem Tag wunderschöne Hochzeitsbilder erschaffen. Ein Hochzeitstag ist nicht wiederholbar. Wir kennen die Tücken, wissen flexibel zu reagieren, zu improvisieren, können aus unserer Erfahrung schöpfen ein Hobbyphotograph kann das nicht. Zumal er nicht gleichzeitig Gast und Photograph sein kann.

Bei der Investition in die Hochzeitsphotos zu sparen ist am falschen Ende gespart denn – die Hochzeitstorte ist schnell aufgegessen, der Brautstrauß verwelkt, die Party zu Ende. Das, was ein Leben lang bleibt, sind der Partner an der Seite, die Eheringe und die HochzeitsphotosJ)

Das Budget für einen guten Photographen darf als durchaus bei 15% – 20% des Hochzeitsbudgets liegen

 

Ihr seid doch wahrscheinlich jedes Wochenende gebucht – warum zeigt ihr dann nicht jede Woche neue Fotos ?

Wir würden sehr gerne noch mehr Photos zeigen, aber das ist nicht immer möglich.

Das hat einen einfachen Grund: Nicht jedes unserer Brautpaare ist mit der Veröffentlichung ihrer Photos einverstanden. Unsere Kunden können die Freigabe der Photos mit einem Aufpreis ausschliessen wenn sie dies möchten. Zu unserem Leidwesen sind das oft die schönsten Hochzeiten deshalb freuen wir uns immer sehr wenn unsere Kunden unsere normalen Bedingungen akzeptieren und wir ihre Fotos bei uns auf der Homepage / auf unserem Blog / auf Facebook und auf Hochzeitsmessen anderen Kunden zeigen dürfen – denn wer kauft schon gerne die Katze im Sack? Würdet ihr einen Photografen engagieren der Euch keine Hochzeitsphotos zeigen kann?

Und das andere sind Zeitgründe, wir hinken immer mit der Bildbearbeitung unserer Aufträge und der Veröffentlichung der Fotos ein paar Wochen – Monate hinterher.

Best of 2013 -projectphoto.ch

 

Vor der Hochzeit

Seid ihr auch unter der Woche buchbar?

Ja, ihr könnt uns von Montag – Freitag für Eure zivile Trauung buchen. Schaut Euch hierzu das Package für „zivile Hochzeit“ an. Natürlich unterbreiten wir Euch auch hier eine individuelle Offerte.

Kann man bei Euch eine provisorische Reservation vornehmen?

Ja, ihr könnt bei uns Euer Hochzeitsdatum in unserer Agenda provisorisch reservieren, dies bedeutet, dass ihr das erste Recht auf dieses Datum habt. Sollten wir eine Anfrage für Euer Datum von einem anderen Brautpaar erhalten werden wir Euch entsprechend informieren. Definitiv gebucht wird Euer Datum in unserer Agenda erst mit Eurer Unterschrift unter unseren Vertrag und mit Eurer Anzahlung.

Wie früh sollen / müssen wir uns für Euch entscheiden?

So früh wie möglich – denn besonders die Hochzeitssamstage in den Hauptmonaten sind begrenzt. Wir haben es schon oft erlebt das ganz viele Brautpaare an einem bestimmten Samstag im Sommer heiraten wollte und wir haben dann ganze viele Anfragen bekommen – aber leider können wir in der Regel nur eine Hochzeit pro Samstag photographieren also konnte sich auch nur ein Paar glücklich schätzen.

Wer fotografiert an unserer Hochzeit ?

Wir – Stephan als Hauptphotograph und Vanessa als Zweitphotographin & Assistentin.

Die Vorbereitungen fotografieren wir meist zu zweit. Beim Hochzeitsphotoshooting über nimmt Vanessa das Management (wie überhaupt am ganzen TagJ) und assistiert Stephan beim photogaphieren und mit den Reflektoren. Die Trauung photographieren wir auch meist zu zweit, dort  bewegt sich Stephan unten vor dem Altar und Vanessa auf der Empore. Bei einer kleinen Kapelle oder im Zivilstandsamt ist nur Stephan aktiv.  Beim Apero sind wir beide aktiv am Abend beim Dinner eher nur Stephan weil es dort oft stört wenn zwei sich bewegen. Habt ihr auch unsere Photobooth gebucht steht Vanessa dort im Einsatz während Stephan noch weitere an der Reportage des Abends fotografiert.

Wie viele Fotos werdet ihr machen?

Das kommt ganz darauf an wie viele Stunden ihr uns bei Eurer Hochzeit gebucht habt und wie viel es zu photographieren gibt. In der Regel erhaltet ihr bei einem ganztätigen Engagement zwischen 500 – 800 Fotos bearbeitet ausgeliefert – wir haben dann zwischen 2‘000 und 4‘000 Fotos produziert. Viele sind doppelte & dreifache, da wir gerne auf Nummer sicher gehen.

Wie lange werdet ihr am Hochzeitstag bleiben?

Das hängt davon ab wie viele Stunden ihr uns gebucht habt. Ihr habt aber am Tag selber die Möglichkeit unser Engagement spontan – zu dem Euch in der Offerte angegeben Preis für zusätzliche Stunden -zu verlängern.  Kurz vor Ende unserer Engagements an Eurer Hochzeit sprechen wir Euch an und fragen Euch ob es okay ist wenn wir uns verabschieden oder ob ihr noch weitere Photos wünscht.

Klar mögen wir es lieben wenn ihr uns von Anfang an länger bucht, denn auch wir wissen gerne wann Feierabend ist und deshalb ist eine Buchung von mehr Stunden vor der Hochzeit auch etwas günstiger als die spontane Verlängerung.

Werdet ihr die Locations vorher besichtigen?

In der Regel ja. Wenn wir die Location noch nicht kennen schauen wir uns diese vorher an – vielleicht sogar zusammen mit Euch bei einem Paar- & Verlobungsshooting, sonst alleine. Wir erstellen dann ein Drehbuch & einen Regieplan wo wir mit Euch Euer Hochzeitsphotoshooting machen. Mit Euch absprechen tun wir bei unserem Vorgespräch einen „Schönwetter“ und einen „Schlechtwetter“-Plan und besichtigen dem entsprechend die Locations. 1-2 Tage vor der Hochzeit entscheiden wir zusammen welcher Plan gemäss Wetter zum  Zuge kommt.

Wenn wir bereits mehrere Hochzeiten an Eurer photographiert haben, schauen wir uns diese nicht noch einmal extra an, überlegen uns aber natürlich trotzdem einen Plan wo wir Eure Photos machen damit diese nicht aussehen wie bei Hochzeit X oder Y.

Solltet ihr uns ganz kurzfristig buchen oder die Hochzeit im Ausland stattfinden und wir nicht vorher anreisen können, sind wir am Hochzeitstag rechtezeitig Vorort und schauen uns dann kurz die Location an.

Was versteht ihr unter „Photobooth“ ?

Unsere Photobooth ist ein professionelles, mobiles Photostudio keine Box wie bei einigen anderen Photographen. Das hat den Vorteil das wir echte, professionelle Studioarbeit „on location“ abliefern können (Studioblitze). Wir kommen mit unserem eigenen Hintergrund, so wir in jeder Location die gleichen Voraussetzungen schaffen können und nicht extra einen geeigneten Hintergrund suchen müssen. Wir brauchen eine bestimmte Platzgrösse um unser Studio aufbauen können, gerne senden wir Euch die entsprechende Skizze mit Massen und ihr könnte dann schauen wo es am besten passt die Photobooth aufzustellen. Eure Gäste können sich per Selbstauslöser selber fotografieren oder wir führen mit Ihnen eine privates Photoshooting durch – ganz wie sie wollen. Wir kommen mit unserer Fun-box in der ihr ganz viele verschiedene lustige Requisiten zum verkleiden findet. Natürlich können auch „normale“ Fotos gemacht werden. Die Photobooth eignet sich auch gut für Gruppenfotos, falls diese nicht bereits tagsüber gemacht worden sind.

Kostet bei Euch die Anfahrt extra ? Berechnet ihr Fahrspesen?

Ja, wir berechnen einmal unsere Anfahrt- und unsere Rückfahrt an Eurer Hochzeitslocation aber auch sämtliche Fahrwege am Tag selber (falls vorher schon bekannt).

Wenn ihr viele Transfers am Hochzeitstag von einem Ort zum nächsten habt berechnen wir das als „Fahrspesen“.

Diese Kosten sind in unserer Offerte als Fahrspesen ausgewiesen.

Sollten am Tag selber noch zusätzliche Fahrten dazu kommen stellen wir Euch diese in einer Nachrechnung in Rechnung.

Werden Leerzeiten am Hochzeitstag auch abgerechnet?

Ja, de facto gibt es für uns keine „Leerzeiten“ am Hochzeittag, wir sind eigentlich immer auf Achse und am photographieren. Falls nicht sind wir mal kurz auf dem stillen Örtchen oder Essen & Trinken etwas.

Wir würden die Fotos gern selbst bearbeiten, wird das Ganze dann billiger?

Nein denn wir liefern generell keine unbearbeiteten Fotos an Euch aus, dies ist unsere Firmenphilosophie. Wir verstehen nicht nur die Hochzeitsreportage und das Hochzeitsphotoshooting als unsere Arbeit sondern auch die ganze Nachbearbeitung & Bildbearbeitung. Unsere Fotos werden oft erst in der Nachbearbeitung zu Traumbildern

Arbeitet ihr auch im Ausland? Wie viel kostet es mehr wenn wir Euch „mitnehmen“ ?

Ja wir arbeiten auch im Ausland.

Wir würden Euch hierfür Fahrspesen bzw. Transport & Übernachtungsspesen berechnen.

Falls möglich verbinden wir aber ein Auslandsengagement mit anderen Fotoaufträgen, Terminen oder einem Kurzurlaub so dass wir Euch bezüglich „Spesen“ entgegenkommen und ein Arrangement treffen können. Zögert also nicht uns diesbezüglich anzufragen.

In welchem Dateiformat werden die Fotos gemacht?

Alle Bilder werden von uns im RAW-Format aufgenommen, um eine bestmögliche nachträgliche Bearbeitung zu garantieren. Die Bilder, die ihr am Ende bekommt  sind daraus umgewandelte hochauflösende JPG’s  ohne Komprimierung.

Wir liefern Euch Eure Fotos immer in der unterschiedlichen Auflösungen aus:

–          Webauflösung

–          Mediumauflösung

–          Full bzw. High Resolution

Gibt es irgendwo noch versteckte Kosten?

Unsere Kosten sind in unserer Offerte aufgelistet. Sollte ihr unser Engagement am Hochzeitstag verlängern erhaltet ihr von uns eine entsprechende Nachrechnung gemäss dem in der Offerte angegebenen Preis für eine Verlängerung. Sollten am Hochzeitstag zusätzliche Transfers anfallen, werden diese ebenfalls in einer Nachrechnung angerechnet.

Best of 2013 -projectphoto.ch

 

Während der Hochzeit

Seit ihr währen der Hochzeit im Hintergrund?

Je nach dem – es kommt darauf an was wir gerade tun. Sicher bei den „leisen“ Parts wie der Trauung aber beim Hochzeitsphotoshooting mit Euch oder bei den Familien- und Gruppenfotos mit Euren Gästen agieren wir durchaus im Vordergrund denn hier müssen wir unsere Anweisungen und Euch in Szene setzen geben.

Bei uns könnt ihr nachher sicher nicht sagen – wir haben gar nicht bemerkt das ihr da wahrt- denn das würden wir nicht wirklich als Kompliment verstehen, denn wir sind auch da um Euch an Eurem Tag zu unterstützen.

Blitzt ihr während der Trauung ?

Nein. Wir arbeiten während der Trauung und am Abend bzw. immer in Situation mit wenig Licht mit lichtstarken Objektiven und müssen so nicht blitzen.

Was müssen wir bei Fotos während der Trauung beachten?

Wichtig ist das ihr Euch hier vorab mit Eurem Kirchenvertreter / Geistlichen absprecht und uns mitteilt was wir dürfen und was nicht.  Generell versuchen wir so unauffällig wie möglich zu sein und die Zeremonie nicht zu stören, wir bewegen uns wenig und photographieren mit einer fast lautlosen Kamera. Nichtdestotrotz versuchen wir natürlich von den wichtigsten Highlights Photos zu machen denn schliesslich habt ihr uns hierfür engagiert. Dies ist oft ein recht kritisches unterfangen da viele Kirchenvertreter Fotografen in der Kirche sehr negativ gegenüberstehen. Wir versuchen hier einen Mittelweg zu finden der für alle stimmt.

Sehr hilfreich ist auch wenn wir vorher wissen wo ihr genau sitzt, dann können wir schauen von wo wir am besten photografieren um am wenigsten zu stören. Auch wichtig für uns ist zu wissen, ob ihr noch Musiker / Sänger bei der Trauung dabei habt und wo diese platziert werden und ob es eine Empore gibt und ob diese zugänglich ist.

Fotographiert ihr auch klassische Familien- und Gruppenfotos?

Sicher, denn in der Regel wenn es das auch das Brautpaar selbst nicht so gerne will brennen die lieben Verwandten genau auf diese Art Photo. Toll ist es wenn wir vorher absprechen wann & wo diese Photo machen werden und wenn jemand von Euren Trauzeugen uns bei diesem Unterfangen tatkräftig unterstützt und alle zusammentrommeln und eine Liste hat von allen die photographiert werden sollen.

Müssen wir Euch die Verpflegung / Essen / Übernachtung zahlen?

Ja, zumindest unsere Verpflegung, das wäre toll denn auch wir müssen trinken & essen und das am besten zur gleichen Zeit wie ihr um immer dran am Geschehen zu sein. Aus dem gleichen Grund sitzen wir auch gerne im gleichen Saal am Abend, das muss nicht an einem Eurer Gästetischen sein denn wir sind ständig auf & davon und das würde die anderen am Tisch nur stören aber ein „Katzentisch“ im gleichen Raum unter dem wir auch unsere Sachen verstauen können das wäre toll, dann sind wir immer parat um die Highlights des Abends einzufangen.

Ob wir übernachten müssten oder nicht hängt von der Entfernung Eurer Hochzeitslocation zu unserer „Homebase“ Baden ab.  Bei nur 1 – 1 ½ std Rückfahrt fahren wir gerne wieder heim und übernachten in unserem eigenen Bettchen. Bei 2std Heimreise übernachten wir lieber, das muss nicht im gleichen Hotel wie ihr sein, das kann eine Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe sein.

Es kommt auch darauf an wann unser Engagement an Eure Hochzeit endet, falls das bereits am frühen Abend der Fall ist – fahren wir vielleicht auch bei 2 std Rückreisezeit lieber noch heim. Falls wir erst mitten in der Nacht mit dem harten Kern um 4uhr morgens „fertig haben“ übernachten wir sehr gerne in der Nähe auch wenn wir „nur“ noch 1std Heimfahrt hätten.

Best of 2013 -projectphoto.ch

 

Nach der Hochzeit

Wie langen müssen wir auf unsere Hochzeitsfotos warten ?

Wir haben die folgenden unverbindliche „Lieferfristen“:

  • Preview von ca. 2o bearbeiteten Fotos ca. 1-2 Wochen nach dem Hochzeitstag
  • Auswahl von ca. 10 bearbeiteten Fotos für Dankeskarten ca. 4-6 Wochen nach dem Hochzeitstag
  • Auslieferung aller bearbeiteten Fotos der Hochzeit ca. 4-6 Monate nach dem Hochzeitstag

Erhalten wir die Bildrechte?

Nein, die Bildrechte verbleiben bei uns. Ihr erhaltet aber das uneingeschränkte Nutzungsrecht an der nicht kommerziellen Verwendung der Fotos.

Welche Bildrechte behaltet ihr als Fotografen / Urheber ?

Wir behalten das Urheberrecht an den Fotos.

Wir möchten nicht, das ihr unsere Fotos auf Eurer Homepage / Blog / Facebook veröffentlich. Ist das möglich? Zu welchen Konditionen ?

Ja, ihr könnte von uns den „Ausschluss der Freigabe“ der Photos erwerben . Das heisst ihr schliesst sämtliche Veröffentlichung der Photos aus und nur ihr erhaltet die Dateien. Bei dem Ausschluss der Freigabe verdoppelt sich der Auftragspreis für Euch.

Erhalten wir die Fotos nachher auf einer DVD / Memory Stick?

Ja ihr erhaltet die elektronischen Fotos je nach Grösse auf einer DVD oder einem Memory Stick ausgeliefert.

Bei uns bekommt ihr die Photos in drei verschiedenen Auflösungen – Webauflösung, Medium, Full & High Resolution auf einem  – dies ist im vereinbarten Preis inbegriffen.

Müssen wir für Abzüge oder Dateien in voller Auflösung extra bezahlen?

Nein. Wie oben beschrieben erhaltet ihr alle Dateien auf einem Datenträger. Abzüge d.h. Prints müsstet ihr Euch bei einem entsprechenden Anbieter bestellen. Wir können für Euch aber sogenannte Fine-Art-Prints auf Hahnemühlepapier von Euren Photos erstellen, dies in verschienen Grössen (kleinste Grösse DIN-A4).

Dürfen wir die Hochzeitsfotos und Bilddateien an andere (Hochzeitsgäste & Freunde & Familie) weitergeben?

Ja. Bei uns ist im Service mit inbegriffen das ihr eine „Webgalerie“ von uns erhaltet auf der ihr Eure Fotos anschauen könnt. Als besonderen Service erhalten Eure Hochzeitsgäste auf Eurer Hochzeit kleine Vistenkarten von uns mit den Login-Daten zu Eurer Webgalerie, so können Eure Gäste Eure Photos selbstständig anschauen gehen und müssen dazu nicht mit Euch Kontakt aufnehmen. Natürlich dürft ihr nochmals ein Email an alle machen mit den Login-Daten wenn ihr möchtet.

Macht ihr auch Hochzeitsphotoalben?

Ja. Wir haben einen Premium-Hochzeitsphototoalben-Anbieter mit dem wir zusammen arbeiten.

Da diese hochqualitative Alben nicht günstig sind, haben wir diese Alben auf unseren Offerten nur als Option aufgeführt und nicht inkludiert. Gerne zeigen wir Euch die Alben bei unserem Vorgespräch. Ihr findet diese auch zur Ansicht auf den Hochzeitsmessen auf denen wir ausstellen.

Es ist auch möglich sich zu einem späteren Zeitpunkt (vielleicht zum ersten Hochzeitstag ?) für ein Hochzeitsphotoalbum zu entscheiden.

Und einige unserer Brautpaare nehmen von Anfang an das Hochzeitsphotoalbum mit auf Ihre Hochzeitswunschliste und lassen sich so ihr Album von ihren Gästen schenken.

Bis zu welcher Grösse können wir nachher die Fotos entwickeln lassen?

In der Regel bis zu A0. Wir sind besorgt hohe Qualität zu liefern – das hohe druckbare Qualität für uns.

Was ist, wenn meine Daten-DVD kaputt oder verloren geht?

Grundsätzlich solltet ihr das Bildmaterial natürlich auch selber nochmal archivieren bzw. doppelt brennen & kopieren zB. auf eine externe Harddisc.  Sollte trotzdem einmal etwas sein, haben wir Eure Fotos in unserem Archiv.

Was passiert wenn der Fotograf krank ist?

Für diesen seltenen Fall sind wir besorgt Euch bei der Suche nach einem Ersatz zu unterstützen. Da wir über ein grosses Netzwerk aus Fotografen & Fotografinnen verfügen sollte es möglich sein einen Ersatz für Euch aufzubieten. Höherer Gewalt dagegen ist allerdings gemäss unseren AGB’s ausgeschlossen.

Habet ihr noch Empfehlungen für andere Dienstleister?

Sicher. Schaut auf unserer Homepage unter „Partner“ und unter „Weblinks“. Dort sind Links zu Homepages anderes Hochzeitsdienstleister verzeichnet die wir Euch empfehlen.

Ist die Sympathie zu unseren Hochzeitsfotografen wichtig ?

Absolut. Wir begleiten Euch den ganzen Hochzeitstag lang und sind sehr nah bei Euch, also sollte die „Chemie“ zwischen uns stimmen.

 

Wie ist Eure Arbeitsweise vor Ort während der Hochzeit ?

Wir wechseln sehr oft die Rollen, sind stille Beobachter im Hintergrund, inszenieren, übernehmen das Zepter, helfen mit wo es nötig ist und sich Mädchen für alles.

 

Können wir Euch auch die Erstellung von Einladungs- und Dankeskarten in Auftrag geben ? Wie schaut es mit anderer Papeterie aus?

Nein aber wir können Euch professionelle Papeterie-Dienstleister empfehlen.

 

Ist ein persönliches Treffen vor der Hochzeit erforderlich?

Ein persönliches Gespräch, bei dem wir in aller Ruhe über Ihre Vorstellungen sprechen können, würden wir  empfehlen. Wenn ein Treffen wegen mangelnder Zeit oder großer Entfernung nicht möglich ist, kann auch ein Telefonat (z.b. via Skype) ausreichen.
Bei diesem Kennenlernen-Gespräch zeigen wir Ihnen verschiedene Muster von Hochzeitsfotoalben und unsere Fine-Art-Prints.

Was zeichnet einen guten Hochzeitsfotografen aus?

Die Hochzeitsfotografie erfordert vom Fotografen eine sehr hohe Qualifikation. Der Hochzeitsfotograf muß sowohl verschiedene Arten von Porträts aufnehmen können als auch die gesamte Palette der Reportagefotografie beherrschen. Weder die Aufnahmen draußen bei hellem Sonnenlicht, mit viel Licht und vielen Schatten, noch das Fotografieren in dunklen Räumen, wo nicht die ganze Stimmung weggeblitzt werden sollte, darf für den Fotografen ein Problem darstellen.
Ein guter Hochzeitsfotograf muss die Fähigkeit besitzen, eine Reportage und das Geschehen aufzunehmen, ohne sich in den Ablauf der Ereignisse einzumischen. Im Idealfall bewegt er sich so dezent und fotografiert so voraus schauend, dass die Brautleute sich hinterher wundern, wann die vielen hundert Bilder eigentlich entstanden sind. Auf der anderen Seite muss er beim Shooting der Hochzeitsporträts für eine gelöste Atmosphäre sorgen und Regie führen können, damit das Brautpaar jene außergewöhnlichen Bilder bekommt, die es mit Stolz seinen Freunden und Verwandten zeigen kann.

Ein Hochzeitsfotograf muss moderne Retuscheverfahren beherrschen, und deshalb kann er ohne spezielle Computerkenntnisse nicht auskommen. Auch ein Bild, das bei der Aufnahme schon sehr gut ist kann durch ein paar Optimierungen das gewisse „ah“ und „oh“ bekommen.

Eine Hochzeit ist eine Kette von allgemein üblichen Zeremonien, die ziemlich schnell und fast ohne Pause nach einander ablaufen. Der Fotograf muss es schaffen, alle wichtigen Ereignisse in den entscheidenden Momenten festzuhalten. Denn niemand wird z.B. den gegenseitigen Austausch der Ringe in der Kirche noch ein zweites Mal zum Fotografieren wiederholen, nur weil der Fotograf im wichtigsten Augenblick ein Problem mit seiner Kamera hatte.

Wir möchten Euch als Hochzeitsfotografen buchen. Wie ist der weitere Ablauf ?

Es freut uns sehr das ihr Euch für uns entschieden hat. Nachdem wir Euch eine individuelle Offerte erstellt haben und ihr dieser zugestimmt hat, erstellen wir Euch Eure Auftragsbestätigung und senden Euch unseren Vertrag mit Vertragsbedingungen zur Unterschrift zu. Mit Eurer Gegenzeichnung unseres Vertrages wird Euer Hochzeitsdatum in unserer Agenda definitiv gebucht. Mit Vertragsunterzeichnung ist eine Anzahlung von 1/3 des Gesamtpreises fällig, die restlichen 2/3 sind 10 Tage nach Eurer Hochzeit fällig. Gerne treffen wir Euch zu einem persönlichen Gespräch ca. 3-4 Wochen vor Eurer Hochzeit um mit Euch detailliert den Zeit- und Anlaufplan Eures Hochzeitstages durchzusprechen.

Wir haben Interesse an einer Hochzeitsreportage, sind uns aber nicht sicher, ob ein Hochzeitsfotograf eventuell die Feierlichkeiten stören könnte.

Diese Frage könnt ihr nur selber beantworten.  Wir können Euch jedoch garantieren, dass wir unsere Arbeit als Hochzeitsfotografen  mit dem nötigen Respekt vor dem Anlass ausüben.

Habt ihr organisatorische Tipps für unsere Hochzeit?

Sehr gerne gehen wir mit Euch zusammen Euren Zeit- und Ablaufplan Eures Hochzeitstages bei unserem persönlichen Gespräch durch und geben Euch Tipps aus unserer langjährigen Erfahrung mit auf den Weg. Generell ist es ganz wichtig ist es, dass Ihr den Ablauf Eures Hochzeitstags nicht zu knapp kalkulieren. Plant  zeitlich lieber etwas großzügiger, um am Hochzeitstag nicht in Zeitnot und Hektik zu geraten. Späte Trauungstermine sind besser als sehr frühe, da sich der spannende, aber auch anstrengende Tag sonst sehr in die Länge zieht. Wenn ihr keinen Weddingplaner engagiert (bye the way Vanessa bittet unter www.projectwedding.ch  ihre Dienste als Weddingplanerin an) , bestimmt einen der Gäste zum Koordinator, bei dem alle Stricke zusammenlaufen. Ansonsten kann es zu Überraschungen – beispielsweise unangekündigten Spiele der Gäste – kommen, die Euren Zeitplan durcheinanderbringen. Zudem kann Euer Koordinator Ihnen am Hochzeitstag alle Telefonate und die organisatorischen Gespräche mit den Dienstleistern abnehmen und als Mädchen für alles fungieren.

Habt ihr sonst noch Tipps für uns ?

Als außenstehende Beobachter, die auf vielen Hochzeiten zu Gast ist, fallen uns immer wieder folgende Dinge auf: Einige Hochzeitspaare machen sich am Hochzeitstag viel zu viele Gedanken um das Drumherum. Ist jeder Gast mit allem zufrieden? Machen die Dienstleister alles richtig? Gebt diese Verantwortung an Euren Weddingplaner oder den Hochzeitskoordinator ab! Einige Hochzeitspaare sind aufgrund des Anlasses sehr angespannt. Mache ich bei der Trauung alles richtig? Mache ich es so, wie die Verwandten es erwarten? Ein wenig Aufregung gehört natürlich dazu, aber denkt  immer daran:  Es ist Euer großer Tag! Habt Spass und genießt ihn!

 

Sind die Beispielbilder auf Eurer Homepage auf realen Hochzeiten entstanden?

Ja. Wir haben aber auch Pre- oder Post-Wedding-Shootings oder Styled Shootings in unserem Photo-Portfolio diese machen aber einen geringeren Anteil aus.

Was tun bei schlechtem Wetter?  Was passiert wenn das Wetter am Hochzeitstag nicht mitspielt und es regnet? Gibt es einen Plan B?

Wir überlegen uns gemeinsam vor Eurer Hochzeit einen Schönwetter- und Schlechtwetterplan für Euer Hochzeitsphotoshooting.

Warum ein Post-Wedding & After-Wedding-Shooting ?

Stellt Euch vor Euer Hochzeitstag ist ganz vollgepackt mit Highlights, mit einzigartigen Momenten, für die man auch die Zeit haben sollte um diese zu geniessen. Und ein Hochzeitsphotoshooting für das man sich Zeit nehmen sollte passt einfach nicht rein in Euren Tagesablauf. Dann macht ein Post-Wedding & After-Wedding- Shooting Sinn. Warum nicht den Traumtag vom Profi im Reportagestil begleiten lassen. Wirklich echt und unverfälscht, nur solche Bilder geben den wahren Gehalt von Glücksmomenten wieder. Weil sie dann, wenn man sich unbeobachtet fühlt, zufällig entstehen.Und dann eine paar Tage nach der Hochzeit oder eine Woche später sich nochmal darauf freuen in das Brautkleid zu schlüpfen und ganz in Ruhe mit dem Fotografen ein besonderes Shooting geniessen. Sich nochmals bei einem Brautstyling verwöhnen lassen, vielleicht eine andere Frisur , ein anderes Make-up ausprobieren. Ohne Zeit- und sonstigen Druck, als Einstieg in die Flitterwochen, was gibt es besseres?

Viele Eurer Fotos sind in Schwarz & Weiss, wieso?

Schwarz-Weiß zu fotografieren ist auf eine gewisse Weise oft wirklicher, echter. Schwarz-Weiß lässt Raum für die eigene Vorstellungskraft und erlaubt gleichzeitig die Konzentration auf das Wesentliche – Farbe lenkt oft davon ab. Außerdem haben Schwarz-Weiß-Fotografien in meinen Augen einen mehr dokumentarischen Charakter und unterstützen damit sehr gut den Reportagestil.

Macht Ihr auch Studioaufnahmen ?

Wir können Euer Hochzeitsphotoshooting natürlich auch in unserem Fotoatelier durchführen, bevorzugen aber ein „on location“- Shooting weil hier mehr Variationen & Hintergründe & Locationwechsel möglich sind.

Wieso sieht man auf der Homepage so wenig Fotos von Hochzeitsgästen?

Weil diese Fotos zu den „privaten“ Fotos gehören und in der Regel nur dem Brautpaar ausgeliefert werden.

Ein Tisch ist ein Tisch…

..aber eine Stunde ist nicht eine Stunde! Jede Arbeitsstunde vor Ort beschwert und in der Nachbearbeitung mindestens zwei bis drei weitere Stunden zusätzliche Arbeit. Die Fotos müssen kopiert, gesichtet, ausgewertet, aussortiert und bearbeitet werden. Abgesehen vom Zeitaufwand liegt hier der Wert im Fachwissen und in der Kreativität.

Gerade während einer Hochzeitsreportage muss der Fotograf ständig auf schnell Wechsel der Lichtsituationen reagieren. Das Ergebnis sind Fotos unterschiedlicher Stimmung. Eine automatische Stapelverarbeitung würde folglich zu fatalen Ergebnissen führen. Deswegen wird der auf Qualität bedachte Hochzeitsfotograf stets jedes Foto separat und zeitaufwendig bearbeiten und kontrollieren.

Bietet ihr auch Verlobungs- & Engagement-Shootings an?

Sicher. Ihr könnt bei uns auch ein Paarphotoshooting & Engagement-Shooting & Verlobungsshooting buchen. Die bei diesem Photoshooting entstandenen Fotos könnt ihr z.B. für Eure Hochzeitseinladungen benutzen.

Wie seid ihr auf unserer Hochzeit gekleidet ?

Wir sind angemessen und funktional gekleidet, allerdings nicht im Anzug und Abendkleid da wir in erster Linie arbeiten und auch mal auf dem Boden liegen müssen, klettern, uns schmutzig machen etc. fürs beste Foto. Wir haben natürlich auch Wechselkleidung dabei.

Wir wissen noch nicht wie lange wir Euch buchen wollen, können wir das am Tag selber entscheiden?

Jein. In der Hochzeits-Hochsaison haben wir eine Minimum Stundenanzahl von 7 Stunden die ihr uns buchen müsst. Wir gehen aber in die Verlängerung wenn ihr dies wünscht, auf unserer Offerte geben wir Euch den Preis für eine Verlängerungsstunde bekannt. Am Hochzeitstag selber nach Ablauf der gebuchten Stundenanzahl wenden wir uns kurz an Euch ob es für Euch okay ist wenn wir gehen oder ob ihr verlängern wollt. Die Verlängerungsstunden berechnen wir Euch in einer Nachrechnung.  Allerdings belohnen wir es preislich wenn ihr uns bereits vor der Hochzeit für eine längere Stundenanzahl bucht und nicht erst am Tag selber weil wir dann besser planen können.

Wann müssen wie die Hochzeitsfotos bezahlen ? Müssen wie eine Anzahlung leisten ?

Bei uns müsst ihr 1/3 des vereinbarten Preises als Anzahlung bei Vertragsunterzichnung leisten und die restlichen 2/3 des Preises 10 Tage nach Euer Hochzeit.

Erhalten wir Fotos von allen Gästen?

Leider können wir nicht garantieren, dass wir von wirklich jedem Gast ein Foto machen können. Wir bemühen uns von möglichst vielen Hochzeitsgästen Fotos zu erstellen, es gibt aber auch Gäste die nicht fotografiert werden wollen,  das respektieren wir uns diese nötigen wir nicht zu einem Foto. Und es gibt Gäste welche die es immer wieder schaffen uns aus dem Weg zu gehen.

Fertigt Ihr auch Hochzeitsfotoalben von Hochzeiten, die ein anderer Hochzeitsfotograf fotografiert hat ?

Ja, wir erstellen auch Hochzeitsfotoalben mit fremden Fotos, allerdings können wir hier keine Qualitätsgarantie übernehmen, da wir mit dem uns gelieferten Material arbeiten müssen.

Was ist für Euch wichtig wenn ihr unsere Hochzeit fotografiert ?

Es gibt ein paar grundsätzliche Dinge, die es uns einfacher machen für Euch eine wunderschöne Hochzeitsreportage zu fotografieren.

So ist es z.B. nicht unwichtig wie die Räume ausschauen in denen Ihr Euch vorbereitet. Euch sollte klar sein, dass wir Euch in intimen Momenten und Orten fotografieren. Ein unaufgeräumtes Hotelzimmer ist auch auf Euren Hochzeitsfotos ein unaufgeräumtes Hotelzimmer.

Wir haben  überhaupt nichts dagegen, wenn Gäste im normalen Umfang Fotos Eurer Hochzeit machen. Manchmal nimmt das aber professionelle Züge an, so dass wir in unserer Arbeit eingeschränkt werden und manche Szenen nicht so fotografieren können wie wir sie sehen.

Es sollte also in Eurem eigenen Interesse sein Euren Gästen mitzuteilen, das ihr einen professionellen Photographen engagiert habt und die Gäste nachher alle am Tag entstandenen Fotos erhalten werden und so keine eigenen Fotos machen brauchen. Selbstverständlich dürfen die Gäste auch selber auf den Photographen zugehen und um ein Fotos von sich bitten.

Wenn wir Euch den ganzen Tag begleiten, benötigen wir zwischendurch etwas zu essen. Gerne verköstigen wir uns an Eurem Apero. Sollten wir am Abend mit dabei sein, solltet ihr einen Extratisch für uns in Eurem Festsaal einplanen, so sind wir mitten im Geschehen und müssen nicht extra jedes Mal geholt werden wenn etwas geschieht weil wir in einem anderen Raum sitze und es bliebt kein Platz leer weil wir am Tisch mit Euren Gästen sitzen aber die halbe Zeit nicht da sind wie weil wir arbeiten.

Ist es möglich das wir die gebuchte Zeit auch auf morgens, mittags und abends verteilen können?

Eine Splittung der gebuchten Stunden ist nicht möglich. Sollte es zu einem Leerlauf kommen, oder wir einen Ortswechsel vornehmen (von der Kirche zur Location an der gefeiert wird) gilt diese Zeit als Reportagezeit.

Einige Eurer Fotos von verschiedenen Hochzeiten schauen ähnlich aus, wieso?

Wir verwenden gerne einige sogenannte „Signature-Shoots“, das sind Foto-Posen von denen wir wissen, dass sie eigentlich immer und mit jedem Paar gut funktionieren. Natürlich adaptieren wir diese auf Eure Hochzeit und Eure Location, so dass sie immer Ihren ganz individuellen Touch bekommen.

Wir sind noch mit mehreren Hochzeitsfotographen im Gespräch, können wir uns mit Euch erst einmal unverbindlich auf einen Kaffee treffen ?

Sicher, gerne vereinbaren wir mit Euch einen Termin in unserem Fotoatelier mit Weddinglounge für ein persönliches Gespräch mit Euch.

Bietet ihr auch Hochzeitsfilme & Hochzeitsvideos an ?

Jein. Wir können mit unserer Kameras auf Videos aufnehmen tun das aber nur sporadisch und zwischendurch weil wir Hochzeitsphotigraphen sind und keine Hochzeitsvideographen und uns auf die Photographie konzentrieren. Aber es kann durch aus sein das wir wenn wir z.B. zu zweit in der Kirche fotografieren einer von uns einen Sequenz der Trauung filmt oder am Abend den Hochzeitstanz. Gerne können wir diesen Aspekt zusammen anschauen und wie und ob wir an Eurer Hochzeit Video-Sequenzen filmen können.

Stört es Euch, wenn andere Gäste während der Hochzeit fotografieren?

Jein. Wenn Gäste nur hier und da ein Foto machen und uns nicht in unsere Arbeit stören ist das in Ordnung. Falls sich aber Gäste mit uns um den besten Platz zum fotografieren streiten und uns ständig durchs Bild laufen ist das sehr mühsam für uns. Auch weil wir keine Zeit für Diskussionen haben .Wir bitten um Euer Verständnis wenn wir dann versuchen Eure Gäste höflich darauf hinzuweisen das ihr uns als Profis gebucht habt und wir dadurch das Erste recht haben. Sehr gerne können uns Eure Gäste proaktiv angehen und uns für die von Ihnen gewünschten Fotos einspannen, wir sind auch für sie da, natürlich in erster Linie für Euch.

Wenn ihr oder Eure Gäste weitere Einlagen & Produktionen & Überraschungen rund um die Photographie plant (Kamera mit Selbstauslöser, Fotos für Gästebuch etc.) dann weiht uns doch einfach ein und wir organisieren das sehr gerne mit und für Euch. Wenn ihr schon Photographen auf Eurer Hochzeit dabei habt dann könnt ihr die ruhig mit allem betrauen wenns um Fotos geht.

Wie präsent seid ihr bei unserer Hochzeit?

Wenn ihr einen unsichtbaren Fotografen wünscht, dann sind wir nicht die richtigen für Euch. Wir spielen sicher nicht die Animateure & Entertainer und stehen im Mittelpunkt, im Mittelpunkt steht ihr aber wir sind sehr nahe an Euch dran und sind dadurch auch „präsent“. Wir sind aber mehr wie Eure Entourage – wenn wir bei etwas helfen können tun wir das auch ungefragt, bringen uns ein wenn es sinnvoll ist , verbleiben im Hintergrund wenn dies mehr Sinn macht. Wir unterstützen Euch am Tag der Tage und sind Mädchen für alles.

Was eignet sich als Location für unser Hochzeitsfotoshooting?

Grundsätzliche alles, wo wir uns gut bewegen können, Platz haben, wo wir fotografieren dürfen, wo wir meist ungestört sind, wo wir keinen anderen stören. Gerne besprechen wir mit Euch gemeinsam welche Locations in Frage kommen könnten, welche auf dem Weg liegen, gut in Eure Fahrtwege am Hochzeitstag einzubauen sind. Wenn Bewilligungen für ein Photoshooting notwendig sind, holen wir diese für Euch ein, auch dies gehört zu unserem Service. So wie die Ausarbeitung eines Plan A und eines Plan B falls das Wetter am Hochzeitstag nicht mitspielen sollte.

Können wir Euch auch noch kurzfristig buchen?

Sicher, wenn wir an Eurem Hochzeitstag noch frei sein sollten. Allerdings gibt es in der Hochzeits-Hochsaison von Mai bis September nur eine begrenzte Anzahl von Samstagen an den die meisten Paare heiraten wollen (Ferienzeiten abgerechnet) und da wir nur eine Hochzeit pro Samstag fotografieren können , sind wir an den beliebten Terminen schnell ausgebucht und oft auch schon 1 Jahr im Voraus.

Gibt es auch verschieden Variationen der Fotos?

Ja, beim Bearbeiten erstellen wir meistens von den besten Fotos verschiedene Varianten mit verschiedenen Bearbeitungsstilen. Ihr könnt auch im Nachhinein das eine oder andere Fotos in einer anderen Bildbearbeitung wünschen z.B. für Eure Dankeskarten.

Ist die Zeit für die Bearbeitung der Bilder schon im Preis enthalten?

Ja, in unseren Packages ist die Bildbearbeitung enthalten und macht einen Grossteil unserer Leistung für Euch aus.

Wo können wir uns die fertigen Bilder ansehen?

Während bzw. nach Eurer Hochzeit erhaltet ihr und Eure Gäste Login-Karten mit dem Passwort zu Eurer Webgalerie. In diese Galerie stellen wir auch nach der Hochzeit, ca. 1-2 Wochen später ein erstes Preview. Wenn wir mit der Nachbearbeitung Eurer Fotos fertig sind erhaltet ihr von uns einen Dropbox-Link und aus der dortigen Dropbox könnt ihr Eure Fotos herunterladen. Ihr erhaltet dann auch noch von uns einen Memory-Stick auf dem Eure Fotos in verschiedenen Auflösungen zu finden sind.

Editor: www.projectwedding.ch – Vanessa Winter

 

FACEBOOK ITTWEET ITPINTInstagramBloglovin

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*